DATEV Challenge Roth schlägt die Triathlon-Konkurrenz

Triathlon-Herausgeber Frank Wechsel, Alice, Kathrin und Felix Walchshöfer, Moderatorin Annika Zimmermann (v.l.) bei der Preisübergabe.
  • Triathlon-Herausgeber Frank Wechsel, Alice, Kathrin und Felix Walchshöfer, Moderatorin Annika Zimmermann (v.l.) bei der Preisübergabe.
  • Foto: TEAMCHALLENGE GmbH
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ROTH (pm/vs) - Eine herausragende Bestätigung: Zum fünften Mal nacheinander hat der DATEV Challenge Roth die Auszeichnung „Bestes Rennen des Jahres“ gewonnen.
Der Triathlon-Award ist nach 2011, 2012, 2013 und 2014 ein weiteres Mal in Roth gelandet. Wieder hatten die Leser von Europas großer Triathlon-Zeitschrift triathlon mit überwältigender Mehrheit für den DATEV Challenge Roth als besten Triathlon der Welt auf der Langdistanz abgestimmt. Unglaubliche 43 Prozent aller abgegebenen Stimmen gingen nach Roth, das erneut alle anderen Triathlon-Events weltweit (Hawaii 16 Prozent, Frankfurt 13 Prozent) mit großem Abstand hinter sich lassen konnte.
Bei der „Sailfish Night“ in Langen bei Frankfurt durften Alice, Felix und Kathrin Walchshöfer von triathlon-Herausgeber Frank Wechsel und ZDF-Moderatorin Annika Zimmermann zum fünften Mal die begehrte Trophäe entgegen nehmen. In seiner Dankesrede betonte Felix Walchshöfer, der begehrte Award gehöre nicht der Familie Walchshöfer, sondern „unseren mehr als 6.000 freiwilligen Helfern, unseren loyalen Athleten und all unseren Unterstützern aus Stadt und Landkreis Roth. Mit viel Leidenschaft und Engagement hat unser Triathlon-verrückter Landkreis Roth zum fünften Mal das beste Rennen der Welt ausgerichtet. Ich danke all unseren Helfern und Unterstützern von ganzem Herzen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen