Oberbürgermeisterkandidatin Doris Reinecke (SPD) ganz privat

Doris Reinecke ist eine begeisterte Köchin.

SCHWABACH (vs) - In der nächsten Fragerunde lassen wir das Politische außen vor. Mal ernst, mal weniger ernst beleuchtet der MarktSpiegel jetzt das Privatleben der Oberbürgermeisterkandidaten. Wir beginnen mit Doris Reinecke (SPD).

MSP: Frau Reinecke, Schwabach ist ja Goldschlägerstadt. Welche Gold-Souvenirs aus Schwabach stehen bei Ihnen zuhause?
Doris Reinecke: Eine Cappuccino-Tasse mit “Blattgoldmotiv”. Ein Filzanhänger mit Blattgoldmotiv am Schlüsselbund.

MSP: Welchen Kabarettisten/welche Kabarettistin würden Sie gerne einmal im Markgrafensaal live erleben?
Doris Reinecke: “Gernot Hassknecht” aus der “Heute – Show”!!!

MSP: Essen und Trinken soll ja bekanntlich Leib und Seele zusammenhalten. Welche Küche ist Ihr Favorit?
Doris Reinecke: Die italienische – ich hab ja aus großer Zuneigung zu Italien auch mal ein paar Semester italienisch studiert und schätze an Italiens Küche die Vielfalt, bunt, frisch, schnell und GUT zu kochen!

MSP: Klassik oder Rock: Gibt es ein jährlich stattfindendes Musikevent in der Metropolregion, das Sie als Ihren Top-Favoriten den Schwabacher Bürgerinnen und Bürgern empfehlen würden?
Doris Reinecke: Das Bardentreffen in Nürnberg

MSP: Auch ein Oberbürgermeister ist ja einmal Kind gewesen. Mit was haben Sie am liebsten gespielt?
Doris Reinecke: Mit meinem Puppenhaus.

MSP: Einmal angenommen, ein Sonnensturm würde die komplette Nachrichtenübermittlung lahmlegen. Wie lange könnten Sie ohne Fernseher, Radio, Internet und Handy überleben?
Doris Reinecke: Das hängt davon ab, ob der gute, alte Postverkehr noch funktioniert...mein Kommunikationsbedürfnis ist groß, ich könnte aber in vieler Hinsicht noch gut auf Zeitunglesen und Briefe mit dem Füller schreiben ausweichen!

MSP: Glauben Sie, dass auch ein öffentlich bekennender Fan der Spielvereinigung Greuther Fürth Chancen auf den Oberbürgermeistertitel in Schwabach hätte?
Doris Reinecke: Nein.

MSP: Wo glauben Sie, dass der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth nach Saisonende in der Bundesliga stehen werden?
Doris Reinecke: Ich bin eine Clubfan-Söhne-Mutter und glaube immer an den Glubb.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen