Mutmachendes Engagement aus der Bürgerschaft trägt gute Früchte
Stiftungspreise für verdiente Schwabacherinnen und Schwabacher überreicht

Ralf Gabriel (M.) überreicht im Saal des Evangelischen Hauses in Schwabach den Stiftungspreis "Unser Schwabach" 2019 an Ulrich Distler (l.) und Klaus Huber.
5Bilder
  • Ralf Gabriel (M.) überreicht im Saal des Evangelischen Hauses in Schwabach den Stiftungspreis "Unser Schwabach" 2019 an Ulrich Distler (l.) und Klaus Huber.
  • Foto: © Victor Schlampp
  • hochgeladen von Victor Schlampp

SCHWABACH (vs) - Es war einer jener Abende, die Mut machen, dass auch heute noch durch bürgerliches Engagement unendlich viel für eine Stadt erreicht werden kann: Am Freitagabend ist zum 11. Mal der Stiftungspreis der Bürgerstiftung „Unser Schwabach“ an verdiente Einzelpersonen und Gruppen übergeben worden.
Vorstandsvorsitzender Ralf Gabriel überreichte zusammen mit Stiftungsvorstand Stephan Stärzl drei mit jeweils 1.000 Euro dotierte Preise sowie eine Anerkennungsurkunde. Eine fachkundige Jury aus den Reihen der Bürgerstiftung hatte die Kandidatinnen und Kandidadaten im Vorfeld ausgewählt. Mit Klaus Huber und Ulrich Distler ging ein großes Dankeschön an zwei langjährige Heimatkundler. Beide haben sich nicht nur große Verdienste um Erforschung und Bewahrung der Schwabacher Stadtgeschichte gemacht, sondern auch die Partnerschaft mit Sables-d‘Olonne maßgeblich gefördert. Die drei letzten noch in Schwabach tätigen traditionellen Goldschläger Werner Auer, Dieter Drotleff und Bernd Kahr erhielten die Auszeichnung für ihren unermüdlichen Einsatz, die Erinnerung an dieses einst so bedeutende Handwerk zu pflegen. Stellvertretend für alle Aktiven des Musikzuges des TV 1848 Schwabach ging die dritte Urkunde an Rüdeger Leppa (Leitung) und Adelheid Habiger (Dirigentin) für die erfolgreiche Jugendarbeit. Der Musikzug ist ein Aushängeschild Schwabachs und bei vielen Veranstaltungen wie etwa dem Karneval mit den Schwabanesen oder dem Auftakt beim Bürgerfest ein wichtiger Bestandteil. Die Stadtgärtnerei Schwabach (stellvertretend Thomas Sturm, Leiter Baubetriebshof) erhielt eine nichtdotierte Anerkennungsurkunde. Der Vorschlag kam von Käthe Hermann im Rahmen eines Aufrufs durch die lokale Tagespresse.

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.