Alles zum Thema Grabpflege

Beiträge zum Thema Grabpflege

MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Wenn Worte fehlen...

Individuelle abgestimmte Trauerfloristik hilft Gefühle auszudrücken Blumen sind stille Trauerbegleiter, die Hoffnung in sich tragen und die Sprache des Herzens sprechen. Mit ihnen lassen sich Gefühle ausdrücken, die manchmal nur schwer in Worte zu fassen sind. Nachfolgend ein paar Beispiele für stimmungsvolle Trauerfloristik. Trauerkranz Der Kreis ist Sinnbild von Unendlichkeit und ewiger Verbundenheit. Der klassische Trauerkranz mit seiner Trauerschleife besteht zu zwei Dritteln aus...

  • Nürnberg
  • 31.07.18
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Alles geregelt für die letzte Ruhestätte

Ein Dauergrabpflege-Vertrag garantiert über die gesamte Laufzeit ein schönes Grab In unserer stets mobiler werdenden Gesellschaft, die von Berufstätigen immer mehr Flexibilität verlangt, ist es nicht immer einfach, für eine angemessene Grabpflege zu sorgen. Wollen Sie daher sicher gehen, dass Ihre Grabstätte nach Ihrem Ableben ordentlich und Ihren Vorstellungen gemäß gepflegt wird, können Sie bereits zu Lebzeiten dafür Sorge tragen. Mit einem Dauergrabpflege-Vertrag stellen Sie sicher, dass...

  • Nürnberg
  • 31.07.18
Die EXPERTEN
2 Bilder

Starke Symbole und Farben

Die Trauerfloristik ist ein wichtiger Teil unserer Bestattungskultur Seit langem schon sind Blumen ein entscheidender Bestandteil unserer Bestattungskultur. Gerade in Stunden, in denen uns oftmals die Worte fehlen, ist Trauerfloristik ein letzter Gruß an den Verstorbenen aber auch ein Zeichen der Anteilnahme und Verbundenheit mit den Hinterbliebenen. Dabei hat die Trauerfloristik ihre eigene Sprache, die zudem im Lauf der Zeit immer wieder Veränderungen unterworfen ist. Das wichtigste...

  • Nürnberg
  • 02.06.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Alles geregelt für die Ruhestätte

Mit einem Dauergrabpflege-Vertrag schon zu Lebzeiten Vorsorge treffen Unsere moderne Gesellschaft verlangt von Berufstätigen immer mehr Flexibilität. Da kann es schon mal sein, dass man für einen neuen Job auch den Wohnort wechseln muss. Manchmal liegen dann plötzlich mehrere hundert Kilometer zwischen der alten und der neuen Heimat und vieles, das man früher „so nebenbei“ erledigen konnte, ist plötzlich nicht mehr möglich. Ein Beispiel hierfür ist die Grabpflege. Soll gewährleistet sein,...

  • Nürnberg
  • 02.06.17
Ratgeber
Vor Allerheiligen werden viele Gräber herbstlich geschmückt.

Bei der Grabgestaltung hilft der Friedhofsgärtner

REGION (djd/vs) - Ein Spaziergang über den Friedhof im Herbst zeigt eindrucksvoll, wie schön die dunkler werdende Jahreszeit sein kann. Dabei unterstreichen nicht nur die Bäume mit ihren bunt verfärbten Blättern, sondern auch die herbstlich bepflanzten Gräber samt den leuchtenden Grablichtern die Bedeutung des Friedhofs als Ort der Erinnerung. Dort, wo viele Menschen Ruhe und innere Einkehr suchen, bemühen sich Friedhofsgärtner ganz besonders um eine liebevolle Atmosphäre. Dafür sorgen...

  • Nürnberg
  • 14.10.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Ein stimmiger Ort der letzten Ruhe

Die Pflege eines Grabes bedarf Einfühlungsvermögen und Know-How Wer Abschied nehmen muss von einem geliebten Menschen, dem bleiben meist nicht viele Möglichkeiten, um dem Verstorbenen eine letzte Anerkennung zukommen zu lassen. Eine sehr stimmige Option ist in diesem Zusammenhang zweifellos ein schön gepflegter Ort der letzten Ruhe. Der perfekte Partner ist dabei ein erfahrener Friedhofsgärtner, der Ihnen hilft Ihre individuellen Vorstellungen perfekt umzusetzen. Denn eines sollten Sie...

  • Nürnberg
  • 27.05.16
Die EXPERTEN

Daran sollten Sie denken

Was Sie als Angehöriger oder Partner nach einem Todesfall beachten sollten Nach einem Todesfall gibt es für die Hinterbliebenen eine ganze Menge zu tun – und das, obwohl diese in der Regel emotional stark aufgewühlt sind. Die nachfolgende „Checkliste“, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, soll Ihnen dabei helfen, an die wichtigsten Sachen zu denken. Stellen Sie – soweit Anspruch darauf besteht – einen Antrag auf Witwen- oder Witwer- bzw. (Halb-) Waisenrente. Stellen Sie...

  • Nürnberg
  • 27.05.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Ein schönes Grab für Jahrzehnte

Mit einem Dauergrabpflege-Vertrag schon zu Lebzeiten Vorsorge treffen In unserer stets mobiler werdenden Gesellschaft, die von Berufstätigen immer mehr Flexibilität verlangt, ist es nicht immer einfach, sich selbst um die Grabpflege zu kümmern. Will man daher sicher gehen, dass die Grabstätte nach dem eigenen Ableben ordentlich gepflegt wird, kann man bereits zu Lebzeiten dafür sorgen. Mit einem Dauergrabpflege-Vertrag stellen Sie sicher, dass Ihr Grab über einen von Ihnen festgelegten...

  • Nürnberg
  • 27.05.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Trauerfloristik

Vom Sargschmuck bis hin zur Gestaltung und Pflege des Grabes Seit langem schon sind Blumen ein wichtiger Bestandteil unserer Bestattungskultur. Gerade in Stunden, in denen uns oftmals die Worte fehlen, ist Trauerfloristik ein letzter Gruß an den Verstorbenen aber auch ein Zeichen der Anteilnahme und Verbundenheit mit den Hinterbliebenen. Dabei hat die Trauerfloristik ihre eigene Sprache. Die Form des Kranzes beispielsweise symbolisiert die Unendlichkeit, während weiße Blumen wie Callas...

  • Nürnberg
  • 13.05.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Erinnerungskultur im Wandel

Von der klassischen Totenmaske bis zum Erinnerungs-Diamanten In der heutigen, immer mobiler werdenden Gesellschaft verliert die Grabstelle mancherorts den Charakter als Ort des Gedenkens und der Erinnerung. So wächst gleichzeitig das Bedürfnis nach Erinnerungsgegenständen, die auch bei einem Ortswechsel als bleibende Reminiszenz mitgenommen werden können – kleine Behälter mit einer Haarlocke beispielsweise, ein kleiner Aschenteil, aber auch in Silber oder Gold gegossene Fingerabdrücke und...

  • Nürnberg
  • 12.05.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Blumen – Teil der Bestattungskultur

Vom Sargschmuck bis hin zur Gestaltung und Pflege des Grabes Seit langem schon sind Blumen ein wichtiger Bestandteil unserer Bestattungskultur. Gerade in Stunden, in denen uns oftmals die Worte fehlen, ist Trauerfloristik ein letzter Gruß an den Verstorbenen aber auch ein Zeichen der Anteilnahme und Verbundenheit mit den Hinterbliebenen. Dabei hat die Trauerfloristik ihre eigene Sprache. Die Form des Kranzes beispielsweise symbolisiert die Unendlichkeit, während weiße Blumen wie Callas...

  • Nürnberg
  • 07.05.14