Besucherzahlen steigen: Erlangen wird immer beliebter

Foto: © Antonioguillem / Fotolia.com

ERLANGEN (pm/mue) - Der Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V. (ETM) und das City-Management können zur Halbzeit der diesjährigen Einkaufs- und Tourismussaison mit erfreuliche Zahlen und erfolgreichen Projekten aufwarten.


Im Zeitraum Januar bis Juni verzeichnete Erlangen laut Bayerischem Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung insgesamt 261.627 Übernachtungen und 128.495 touristische Ankünfte. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von 6,6 Prozent bei den Übernachtungen und 5,4 Prozent bei den Ankünften. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste betrug 2,1 Tage. „Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen Entwicklung, da wir im Vorjahr einen leichten Rückgang bei den Übernachtungen von 0,5 Prozent verzeichnet haben. Das starke Nürnberger Messejahr macht sich sehr deutlich bemerkbar, und wenn wir auf Kurs bleiben sollten, erreichen wir sogar ein sehr gutes Jahr“, unterstreicht ETM-Geschäftsführer Christian Frank. So konnten allein im Juni fast 50.000 Übernachtungen gezählt werden – und zwar ohne die Bergkirchweih, da diese bereits im Mai stattfand.

Mit dem Aufbau des freien und kostenlosen W-LAN Netzes für Kunden und Bürger in der Innenstadt konnte zudem das Serviceangebot deutlich erweitert werden, und auch mit der Eröffnung des neuen Kundenbüros der Tourist-Information in der Goethestraße 21a wurde ein weiteres TOP-Projekt für mehr Kundenzufriedenheit und Aufenthaltsqualität umgesetzt. „Nach wie vor sind die kulinarischen Stadtführungen des ETM heiß begehrt“, so Kathrin Reichel, zuständig für das Projekt- und Tagungsmanagement beim ETM. Die im Jahr 2014 gestartete „Erlanger Schnabulier-Tour“ etwa erfreut sich genauso wie die „Erlanger Genuss-Tour“ großer Beliebtheit. Neu seit letztem Jahr ist die „Erlanger BierKul-Tour“, die ebenfalls sehr gut gebucht wurde und ab September 2016 in die zweite Saison startet.

Noch neu ist auch die Etablierung bzw. der weitere Aufbau des Erlanger Tagungsbüros (ETB). Bereits 18 Partner haben sich angeschlossen und wollen gemeinsam mit Angeboten und aktiver Bewerbung für den Standort Erlangen Kunden aus ganz Deutschland gewinnen. „Wir sehen darin eine große wirtschaftliche Bedeutung für den Tagungsstandort und die Hotellerie, denn alleine im ersten Geschäftsjahr konnten wir eine Umsatzrentabilität von knapp 143.000 Euro erreichen“, so Christian Frank weiter.

www.erlangen-marketing.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.