Club-Familie trauert um Konrad Vestner

Tauer um FCN-Rasenexperten Konrad Vestner. (Foto: bayernpress)
Platzmeister „Konny Vestus“ starb in der Nacht auf Samstag im Alter von 63 Jahren

NÜRNBERG (pm/nf) - Der 1. FC Nürnberg und die Club-Familie trauern um ihren langjährigen Mitarbeiter Konrad Vestner, der in der Nacht von Freitag auf Samstag, 5. Dezember 2015, völlig überraschend und für alle sehr unerwartet verstarb. Die Club-Familie hat die traurige Nachricht mit größter Betroffenheit aufgenommen und muss Abschied nehmen von einem echten Urgestein des Club, einem liebenswerten Kollegen und gutem Freund.


„Unser tiefempfundenes Mitgefühl und aufrichtige Anteilnahme gelten in diesem schweren Moment Konrad Vestners Familie sowie Freunden, Bekannten und seinen engsten Mitarbeitern. Wir sind zutiefst erschüttert von Konnys plötzlichem Tod“, erklärte Michael Meeske, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg.

25 Jahre für den Club

„Konny Vestus“ war eine echte Institution beim 1. FC Nürnberg und länger im Verein als jeder andere Mitarbeiter. Am 1. April 2015 feierte der Platzmeister sein 25-jähriges Dienstjubiläum beim Club. Er zeichnete seit 1. April 1990 für die Pflege und Instandhaltung der Rasenplätze am Sportpark Valznerweiher verantwortlich.

Vestner kümmerte sich beim 1. FC Nürnberg um ein 18 Hektar großes Areal mit zehn Sportplätzen. Dabei unterstellt waren ihm sechs Platzarbeiter. In der Saison 2013/14 übernahm Vestner zusätzlich das "Greenkeeping" im Grundig Stadion. Seit 1999 war Konrad Vestner auch Mitglied im Internationalen Arbeitskreis für Sportrasen. Beim Club wollte ,,Vestus" im Sommer 2016 in Rente gehen. ,,Wir werden Konny beim Club ein gebührendes Andenken bewahren“, schloss Michael Meeske.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.