Der Club trauert um Glomb & Schweinberger

Waldemar Schweinberger, geboren 28.03.1930, absolvierte von 1953 bis 1961 153 Oberligaspiele für den 1.FC Nürnberg. Er erzielte dabei 40 Treffer. Gleichzeitig übte er seinen Beruf als Volksschullehrer aus. Der Schwabacher war nach seiner Zeit beim Club noch Spielertrainer beim FC Stein. 1954 stand er schon auf Sepp Herbergers Liste der erfolgreichen Nachwuchsspieler. Eine Meniskusoperation im selben Jahr verhinderte eine Karriere als Nationalspieler. (Foto: bayernpress)
NÜRNBERG (pm/nf) - Die beiden ehemaligen Club-Spieler Günther Glomb und Waldemar Schweinberger verstarben in den vergangenen Tagen. Der 1930 geborene Günther Glomb starb bereits am 13. August, kurz vor seinem 85. Geburtstag.

Der gebürtige Oberschlesier Glomb trug in den 50er Jahren in über 300 Partien das Trikot des 1. FC Nürnberg und war Teil der damaligen Oberliga-Mannschaft, in der er unter anderen an der Seite von Max Morlock spielte und 66 Tore erzielte.

Waldemar Schweinberger (Fotos und Berichte) verstarb am 17. August im Alter von 85 Jahren. Er wurde ebenfalls 1930 geboren, war im Sturm aktiv und lief von 1952 bis 1961 für den Club auf. 1954 gehörte Schweinberger dem erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft an, die später den Titel holte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.