Alles zum Thema Verstorben

Beiträge zum Thema Verstorben

Lokales
Der allseits beliebte Dieter Herzog (r.) mit seinem Sohn Alexander.

Trauer um ,,Mister Sparkasse" Dieter Herzog

NÜRNBERG (nf) - Schocknachricht an Weihnachten: In der Nacht vom Heiligen Abend zum ersten Weihnachtsfeiertag ist Dieter Herzog (78, Marketingdirektor a.D. der Sparkasse Nürnberg und unermüdlich als Manager seines Sohnes Alexander Herzog, The 12 Tenors, unterwegs) verstorben.  Tenor Alexander Herzog ist untröstlich: ,,Das Herz von meinem Vater, Manager und Mister Sparkasse hat heute, am 25. Dezember 2018, für immer aufgehört zu schlagen. Ich bin traurig, geschockt und absolut fassungslos....

  • Nürnberg
  • 25.12.18
Lokales
Trauer um Engelbert ,,Sepp" Kainz.

Trauer um ein Original: ,,Sepp" Kainz ist verstorben

Freunde des Nürnberger Volksfestes sind traurig: Engelbert „Sepp“ Kainz ist tot NÜRNBERG (pm/nf) - Eine traurige Nachricht für alle fränkischen Volksfestfreunde: Engelbert Kainz, der viele Jahrzehnte das kleine Festzelt „Zum Bauernsepp“ auf den Nürnberger Volksfesten betrieben hat, der auch am Christkindlesmarkt mit einem Glühweinstand präsent war, ist am vergangenen Mittwoch (20. Juni 2018) im Alter von 78 Jahren verstorben. Sepp Kainz, wie ihn alle gerufen haben, hat in Nürnberg...

  • Nürnberg
  • 28.06.18
Panorama
1987: Bundestagspräsident Dr. Philipp Jenninger (Mitte), CDU/CSU, MdB, unterhält sich mit dem Abgeordneten Hans-Jochen Vogel, SPD, MdB.

Trauer um den früheren Bundestagspräsidenten Philipp Jenninger

Überzeugter Demokrat und leidenschaftlicher Abgeordneter: Bundestagspräsident Schäuble würdigt den verstorbenen früheren Bundestagspräsidenten Philipp Jenninger REGION (pm/nf) - Zum Tod des früheren Bundestagspräsidenten Philipp Jenninger am gestrigen Donnerstag erklärt der Präsident des Deutschen Bundestages, Wolfgang Schäuble: „Philipp Jenninger hat die deutsche Politik über viele Jahre in herausgehobenen Positionen maßgeblich mitbestimmt. Ich habe Philipp Jenninger, mit dem ich eng,...

  • Nürnberg
  • 05.01.18
Lokales
Unter seiner Führung entwickelte sich die Firma Baumüller vom lokalen Unternehmen zu einer weltweit agierenden, konzernunabhängigen Unternehmensgruppe. Baumüller-Seniorchef Günter Baumüller ist im Alter von 77 Jahren gestorben.

Trauer um Unternehmer Günter Baumüller

NÜRNBERG (pm/nf) - Günter Baumüller, Geschäftsführer der Baumüller Holding, ist am Montag nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben. Er wurde 77 Jahre alt. Günter Baumüller war bis zuletzt als Beirat aktiv am Unternehmensgeschehen beteiligt und ehrenamtlich in zahlreichen Gremien und Fachverbänden engagiert. Unter seiner Führung entwickelte sich die Firma Baumüller von einem lokalen Unternehmen zu einer weltweit agierenden, konzernunabhängigen...

  • Nürnberg
  • 04.10.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Von den verbliebenen 20 Kätzchen sind derzeit sechs Tiere stationär beim Vertragstierarzt des Tierheims untergebracht und werden dort behandelt.
2 Bilder

Sieben Katzenkinder des illegalen Transports verstorben

Sechs Tiere stationär beim Tierarzt – Zustand teilweise kritisch – Forderung nach höheren Strafen NÜRNBERG/FEUCHT (pm/nf) - Von den insgesamt 27 Katzenkindern, die am 9. Dezember 2016 am Grenzübergang Waidhaus beschlagnahmt und ins Tierheim Feucht gebracht wurden, sind inzwischen sieben Tiere verstorben, trotz bester medizinischer Behandlung. Die genaue Todesursache wird im Rahmen der pathologischen Untersuchung ermittelt, ein Ergebnis steht aber noch aus. Von den verbliebenen 20...

  • Nürnberg
  • 23.12.16
Anzeige
Lokales
Dekan Robert Pappenheimer – Archivbild aus dem Jahr 2009.

Stellvertretender Stadtdekan Robert Pappenheimer verstorben

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit Bestürzung reagiert die Katholische Stadtkirche Nürnberg auf den Tod des stellvertretenden Katholischen Stadtdekans von Nürnberg und Dekan des Dekanats Nürnberg-Süd, Robert Pappenheimer. Stadtdekan Hubertus Förster würdigt ihn als „engagierten Priester und Dekan, für den die Einheit der Katholischen Kirche in Nürnberg immer wichtig war.“ Er habe ihn als klugen und sachlichen Menschen kennengelernt. Dekan Pappenheimer habe die Themen immer auf den Punkt gebracht. „Wir...

  • Nürnberg
  • 14.06.16
Lokales
Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell.
3 Bilder

Trauer um Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt trauert um einen großen Unternehmer: Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell, Chef des Schreibwarenherstellers Faber-Castell, ist im Alter von 74 Jahren im Kreise seiner Familie im US-amerikanischen Houston gestorben. Dies hat eine Unternehmenssprecherin mitgeteilt. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly erklärte in einer ersten Reaktion: „Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell hat das Familienunternehmen Faber-Castell mit außerordentlich hohem Verantwortungsbewusstsein...

  • Nürnberg
  • 22.01.16
Lokales
Der „Kulturpreis der mittelfränkischen Wirtschaft“ (hier ein Bild aus dem Jahre 2014) wurde von Dr. Bernd Rödl (2.v.l.) unterstützt. Weitere Personen: Joshua Groß, Sonny Hennig und Ernst Schultz (v.l. sitzend) und IHK-Präsident Dirk von Vopelius.

Trauer um Dr. Bernd Rödl

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Tod des Nürnberger Unternehmers Dr. Bernd Rödl hat im Rathaus große Trauer ausgelöst. „Die Stadt verliert mit Bernd Rödl einen außergewöhnlichen Menschen und innovativen Vordenker“, sagte Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in einer ersten Reaktion und weiter: „Ich habe Bernd Rödl als weitsichtigen, umsichtigen und warmherzigen Unternehmer erlebt, dem soziale Verantwortung immer wichtig war. Bernd Rödl hat über das eigene Unternehmen hinausgedacht und den...

  • Nürnberg
  • 10.11.15
Lokales

Trauer um Helmut Schmidt

,,In der Krise beweist sich der Charakter", Helmut Schmidt - Statements aus der Politik NÜRNBERG (nf) - Er hat es nicht geschafft. Heute (10. November 2015) ist Helmut Schmidt im Alter von 96 Jahren in Hamburg im Kreise seiner Familie gestorben. Bereits gestern befürchteten seine Ärzte das Schlimmste. Helmut Schmidt war von 1974 bis 1982 der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Auch nach seiner Amtszeit war er sehr aktiv. Autor vieler Bücher und gefragter, weiser Ratgeber...

  • Nürnberg
  • 10.11.15
Freizeit & Sport
Waldemar Schweinberger, geboren 28.03.1930, absolvierte von 1953 bis 1961 153 Oberligaspiele für den 1.FC Nürnberg. Er erzielte dabei 40 Treffer. Gleichzeitig übte er seinen Beruf als Volksschullehrer aus. Der Schwabacher war nach seiner Zeit beim Club noch Spielertrainer beim FC Stein. 1954 stand er schon auf Sepp Herbergers Liste der erfolgreichen Nachwuchsspieler. Eine Meniskusoperation im selben Jahr verhinderte eine Karriere als Nationalspieler.
4 Bilder

Der Club trauert um Glomb & Schweinberger

NÜRNBERG (pm/nf) - Die beiden ehemaligen Club-Spieler Günther Glomb und Waldemar Schweinberger verstarben in den vergangenen Tagen. Der 1930 geborene Günther Glomb starb bereits am 13. August, kurz vor seinem 85. Geburtstag. Der gebürtige Oberschlesier Glomb trug in den 50er Jahren in über 300 Partien das Trikot des 1. FC Nürnberg und war Teil der damaligen Oberliga-Mannschaft, in der er unter anderen an der Seite von Max Morlock spielte und 66 Tore erzielte. Waldemar Schweinberger (Fotos...

  • Nürnberg
  • 19.08.15
Lokales

Trauer um ehemaligen Stadtrat Jürgen Wolff

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit Betroffenheit und Trauer ist im Rathaus die Nachricht vom Tod des langjährigen Stadtrats Jürgen Wolff (Bündnis 90/Die Grünen) aufgenommen worden. Der Kommunalpolitiker ist am Mittwoch, 8. Oktober 2014, im Alter von 73 Jahren gestorben. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sagte in einer ersten Reaktion: „Jürgen Wolff war ein über alle Parteigrenzen hinweg geschätzter Kollege. Bei allen möglichen politischen Unterschieden stand für ihn im Umgang mit anderen immer der...

  • Nürnberg
  • 10.10.14
Lokales
Hans-Peter Kaul.

Trauer um Richter Hans-Peter Kaul

NÜRNBERG (pm/nf) - Er war der erste deutsche Richter am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag: Hans-Peter Kaul stand wie kein anderer in Deutschland für die internationale Strafgerichtsbarkeit und für die Strafverfolgung schwerster Menschenrechtsverbrechen. Am Montag, 21. Juli 2014, ist er im Alter von 70 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Mit ihm verliert die entstehende Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien einen großen Förderer. Als Leiter der deutschen...

  • Nürnberg
  • 23.07.14
Lokales
Mäzenin Friedl Schöller mit Dr. Markus Söder (Mitte) und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.
2 Bilder

Trauer um die große Mäzenin Friedl Schöller

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg trauert um Friedl Schöller. Die Bürgermedaillenträgerin ist am vergangenen Mittwoch, wenige Tage vor ihrem 90. Geburtstag, gestorben. „Friedl Schöller war eine bedeutende Mäzenin mit einem großen Herz. Sie hat sich um Nürnberg außerordentliche Verdienste erworben. Wir werden sie in ehrender Erinnerung behalten“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in einer ersten Reaktion auf die Todesnachricht. Friedl Schöller hat das gemeinsam mit ihrem 2004...

  • Nürnberg
  • 21.02.14