Mehr Weisheit für Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly

Die Eintrichterungszeremonie nahm Trichter-Ehrenpräsident Gerhard Förster vor. (Foto: © Joachim König)
NÜRNBERG (jrb/vs) - Elf Gongschläge eröffneten im Gesellschaftshaus Gartenstadt die große Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Nürnberger Trichter. Höhepunkt der Sitzung war die Verleihung des Goldenen Nürnberger Trichters an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Elferratspräsident Norbert Knorr führte erstmals durch die Sitzung. Nachdem die Kinder und Jugendlichen zeigten, was sie innerhalb eines Jahres gelernt hatten, rollte der „rote Sessel“ auf die Bühne. Trichter-Ehrenpräsident Gerhard Förster führte darauf die Eintrichterungszeremonie durch. Zuvor hielt der letztjährige Trichter-Träger Bernd Händel die Laudatio und brachte in seiner Parodie viele Prominente, wie Ex-Kanzler Gerhard Schröder, Ex-Ministerpräsident Günther Beckstein und Ex-Club-Präsident Michael A. Roth mit. Sie alle gratulierten dem künftigen 58. Trichterträger. Dann wurde es ernst - mit einem goldenen Trichter wurde dem Stadtoberhaupt mit frischem Pegnitzwasser Weisheit, Glück, Erfolg und Humor eingetrichtert. Der „weise“ Oberbürgermeister bedankte sich daraufhin mit einer kurzen, prägnanten Rede in Reimform, aus seiner „Dichterwerkstatt“, wie er sagte. Dann setzte er seine berühmte rote Faschingsnase auf und ließ sich vom Narrenvolk feiern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.