Start frei fürs Herbstvolksfest - bequem mit den ,,Öffentlichen" hinfahren

Volksfestkönigin Andrea (r.) mit Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl und Bezirksrat Michael Maderer freuen sich schon auf den Beginn des Herbstvolksfestes am Dutzendteich. (Foto: bayernpress)

NÜRNBERG (pm/nf) - Ab Freitag, 29. August 2014, ist es wieder so weit: Am Dutzendteich findet das 156. Nürnberger Herbstvolksfest statt. Bis Sonntag, 14. September 2014, werden dann zahlreiche Besucher zum Festplatz strömen, eine Runde im Riesenrad drehen und sich durch sämtliche Köstlichkeiten schlemmen. Um den Volksfestbesuch richtig genießen zu können, empfiehlt es sich, für die An- und Abreise die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. So gelangt man entspannt und ohne lästiges Parkplatzsuchen zum Festgelände und wieder zurück. Die VAG bietet täglich rund 1.000 Fahrten zum Dutzendteich und wieder zurück an. Nach Bedarf wird das Angebot verstärkt.

So sind die Straßenbahnlinie 6 (Doku-Zentrum – Plärrer) und die Linie 9 (Hauptbahnhof – Doku-Zentrum) häufiger unterwegs. Die Züge verkehren von Montag bis Samstag dann auch nach 20.00 Uhr und an den Sonntagen ab 10.00 Uhr im Zehn-Minuten-Takt. Außerdem bietet sich die Anfahrt mit der Buslinie 65 (Röthenbach – Mögeldorf) an, die während der gesamten Festzeit alle zehn Minuten fährt: Von Montag bis Samstag jeweils ab 12.00 Uhr und an den Sonntagen bereits ab 10.00 Uhr. Zwischen den Haltestellen U-Bahnhof Frankenstraße und Volksfestplatz der Linie 65 setzt die VAG zusätzliche Pendelbusse ein. Aus der Innenstadt und ab Wöhrd erreicht man das Volksfest bequem mit der Buslinie 36 (Plärrer – Doku-Zentrum).

Alles auf einen Blick
Eine genaue Übersicht aller Volksfestverbindungen gibt es im Programmheft des Schaustellerverbandes. Die Hefte gibt es im VAG-KundenCenter sowie in Bussen und Bahnen der VAG. Bei weiteren Fragen kann man rund um die Uhr das Servicetelefon der VAG anrufen, das unter der Nummer 0911 / 283-4646 zu erreichen ist. Mit Hilfe der automatischen Fahrplanauskunft lassen sich im Internet unter vag.de die schnellsten Verbindungen berechnen, ebenso über die mobile Fahrplanauskunft, die sich über start.vag.de aufrufen lässt.
Mit der Oldtimer-Straßenbahn zum Volksfest
Der Süddeutsche Schaustellerverband lädt auch in diesem Jahr zur kostenlosen Fahrt mit der Oldtimer-Straßenbahn ein. Die Fahrten in den nostalgischen Zügen finden am Freitag, 29., Samstag, 30., und Mittwoch, 3. September, statt sowie am Sonntag, 5., und am Mittwoch, 8. September. Los geht es ab Haltestelle Christuskirche, weiter über Hauptbahnhof und Doku-Zentrum und wieder zurück zur Christuskirche. Abfahrt an der Christuskirche ist um 15.42, 16.22, 17.02, 17.42 und 18.22 Uhr, also alle 40 Minuten. Ab Hauptbahnhof jeweils acht Minuten später und damit erstmals um 15.50 Uhr. Vom Volksfestplatz starten die Fahrten um 16.03, 16.43, 17.23 und 18.03 Uhr.

Fahrkarten clever wählen
Für Volksfestbesucher, die keine Zeitkarte haben, lohnt sich das TagesTicket. So gibt es für Gruppen von bis zu sechs Personen – davon maximal zwei über 18 Jahre – das TagesTicket Plus. Es gilt einen Tag lang im Gebiet Nürnberg, Fürth und Stein und kostet 9,10 Euro. Für Alleinreisende gibt es für den gleichen Geltungsbereich das TagesTicket Solo, das 5,30 Euro kostet. Übrigens: Alle Tickets, die man am Samstag kauft, gelten auch den ganzen Sonntag über.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.