Wie wohnte der berühmteste deutsche Künstler?

Das Albrecht-Dürer-Haus am Fuß der Nürnberger Kaiserburg. (Foto: Stadt Nürnberg/Dierenbach)

Neue Führung im Albrecht-Dürer-Haus

NÜRNBERG (pm/nf) - Der neue Rundgang „Das Dürer-Haus am Fuße der Kaiserburg“ stellt das Wohnhaus des berühmtesten deutschen Künstlers vor. Ab sofort führen jeden Sonntag um 14 Uhr Experten des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen in Nürnberg (KPZ) durch das Albrecht-Dürer-Haus, Albrecht-Dürer-Straße 39.

Der Spaziergang führt durch das repräsentative Bürgerhaus, das Albrecht Dürer 1509 kaufte und bis zu seinem Tod 1528 bewohnte. Es ist das einzige öffentlich zugängliche Wohnhaus aus Nürnbergs Glanzzeit. Die Besucherinnen und Besucher erwarten ganz besondere Einblicke in die Lebens- und Schaffenswelt des Künstlers, der zu einer weltweiten Kultfigur geworden ist. Die Führung vermittelt auch, wie jede Epoche ihr Verhältnis zu Dürer immer wieder aufs Neue sucht und definiert.
Die Teilnahme an der einstündigen Führung kostet 2 Euro zusätzlich zum Museumseintritt von 5 Euro, 3 Euro ermäßigt.
Weitere Informationen im Internet unter:
www.museen.nuernberg.de/duererhaus/fuehrungen/oeffentliche_fuehrung.html
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.