Zum verkaufsoffenen Sonntag in Nürnberg: Shopping, Lesung und eine Krimi-Verlosung

Unter dem Pseudonym Jean Jacques Laurent hat Autor Jan Beinßen einen neuen Krimi geschrieben: Die ,,Elsässer Sünden". (Foto: Ralf Lang)
NÜRNBERG (nf) - Nach Herzenslust am Sonntag bummeln (25. September 2016) gehen, die Kinder freuen sich über die Party zum Weltkindertag und die Erwachsenen haben vielleicht Lust auf eine Lesung mit Frankens Krimiautor Jan Beinßen im Thalia Buchhaus Campe. Das Beste: Der MarktSpiegel verlost passend insgesamt fünf Krimis ,,Elsässer Sünden“, die Jan Beinßen (u.a. ,,Tod im Tiergarten“) unter dem Pseudonym ,,Jean Jacques Laurent“ veröffentlicht hat.

Wie kommt Jan Beißen, der bisher für seine spannenden Nürnberg-Krimiromane bekannt ist, zum Thema Elsass? Mehrmals im Jahr reist er dort hin zu seiner Familie, wo er Land und Leute studiert und die gute Küche genießt. Doch wie soll es anders sein, bei Jan Beinßen ist nicht alles malerischer Sonnenschein, sondern Liebe, Leid und Laster: Ein Brandstifter hält das Städtchen Rebenheim auf Trab. Bisher fielen nur leer stehende Häuser den Flammen zum Opfer, nun jedoch auch ein Mensch. War es ein tragischer Unfall oder mörderische Absicht? Major Jules Gabins Ermittlungen führen ihn zu Bernadette, der ehemaligen Weinkönigin ...

Die Lesung zu ,,Elsässer Sünden" am 25. September, 14.30 Uhr/15.30 Uhr, im Thalia Buchhaus Campe (Karolinenstraße 53) wird begleitet von beiden Musikern des Paginza-Duo. Sie haben sich als Dozenten der Musikschule der VHS in Pegnitz kennen gelernt, wo ihre Zusammenarbeit begann. Ihre musikalische Bandbreite reicht von Tango über Chanson, Pop und Schlager aus der "guten alten Zeit" oder auch klassische Musik. Der Eintritt ist frei.

Fünf mal ,,Elsässer Sünden“ gewinnen

Der MarktSpiegel verlost je einen von insgesamt fünf Exemplaren ,,Elsässer Sünden“ von Jean Jacques Laurent (Jan Beinßen). Wer mitmachen will, schickt eine Postkarte mit dem Stichwort „Elsässer Sünden“ an den MarktSpiegel, Burgschmietstraße 2-4, 90419 Nürnberg. Auch via E-Mail ist eine Teilnahme möglich unter gewinnspiel@marktspiegel.de. Bitte in der Betreffzeile das Stichwort nicht vergessen. Teilnahmeschluss ist der 29. September 2016. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Sie können auch gleich hier (siehe unten) online mitmachen!

Weitere Lesungen:

Tatort Knoblauchsland, Jean Jacques Laurent - Elsässer Sünden.
Ein Elsässer Abend mit Krimi, Musik, Silvaner und Kulinarik - Auftakt Tatort Knoblauchsland
Mittwoch, 21. September 2016, 19.30 Uhr, Kulturladen Schloss Almoshof, Almoshofer Hauptstr. 51, 90427 Nürnberg. Um Reservierung unter 0911/93449470 oder kulturladen-almoshof@stadt.nuernberg.de wird gebeten.

Die Aktion ist bereits beendet!

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.