Delfin Arnie zog vom Tiergarten nach Portugal um

Der Nürnberger Tierpfleger Karsten Hermann mit Delphin Arnie in Zoomarine Portugal. (Foto: Zoomarine Portugal)
NÜRNBERG (pm/nf) - Vom Nürnberger Tiergarten ist Delfinmännchen Arnie nach Portugal umgezogen. Der Bestand der Großen Tümmler in wissenschaftlich geführten Delfinarien in Europa wird mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für diese Tierart koordiniert. Werden Delfine geschlechtsreif, kann dies im Laufe der Jahre die Sozialstruktur einer Gruppe verändern und einen Austausch einzelner Tiere zwischen den Gruppen erforderlich machen, so eine Mitteilung des Tiergartens Nürnberg.

Am 14. November 2016 verließ der seit acht Jahren (November 2008) im Tiergarten der Stadt Nürnberg lebende Delfin Arnie den Tiergarten und wurde mit dem Flugzeug nach Portugal transportiert. Das 16-jährige Delphinmännchen ist am 18. Juni 2000 in Soltau zur Welt gekommen. Das für diesen Tiertransport gecharterte Flugzeug kam aus Amsterdam. Darin befand sich bereits das in Nürnberg geborene Delfinweibchen Naomi aus dem Delfinarium Harderwijk in den Niederlanden. Nach einer kurzen Zwischenlandung in Nürnberg flog die Maschine mit beiden Delfinen nach Faro, Portugal, weiter. Dort übernahm ein LKW die letzten Kilometer zum Zoomarine – Mundo Aquatico in Guia, nördlich von Albufeira an der Algarveküste. Dort kamen die Delfine am späten Nachmittag wohlbehalten an. Die Delfine flogen in einem sogenannten Stretcher, einer Art Hängematte, liegend in einer wassergefüllten Transportkiste.

Ein Tierpfleger aus Nürnberg sowie Tierpfleger aus Portugal und Holland und ein erfahrener Tierarzt begleiteten den Transport. Während bereits vor einigen Tagen der portugiesische Pfleger nach Nürnberg kam, um Arnie kennenzulernen, wird der Nürnberger Tierpfleger noch einige Zeit in Portugal verbringen, bis sich Arnie eingelebt hat. Während Arnie dort in eine Junggesellengruppe von Großen Tümmlern integriert werden soll, ist für Naomi eine Zuchtgruppe vorgesehen.

Beide Delfine wurden durch Training seit Monaten auf ihren Transport vorbereitet, indem sie bereits kurzzeitig in die Transportkisten gehoben wurden. So war die Reise für beide Delfine entsprechend entspannt. Sie begannen kurz nach ihrer Ankunft zu fressen und erkundeten sofort die neuen Becken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.