Die Kleinsten aus dem Tiertransport suchen jetzt ein neues Zuhause!

Die Tiere aus dem großen illegalen Transport vom Oktober sind jetzt für den Umzug in ein liebevolles Zuhause bereit. (Foto: Tierheim Nürnberg/Thomas Hahn)

NÜRNBERG (nf) - Die aufgepäppelten Ratten aus dem bisher größten illegalen Transport vom Oktober 2017 mit über 7000 Tieren bei Amberg sind schon etwas länger in der Vermittlung. Nun ist es endlich auch für die Mäuse soweit.

Die kleinsten Bewohner im Tierheim Nürnberg suchen jetzt also ein artgerechtes Zuhause bei Liebhabern. Es sind Ratten in verschiedenen Farben und weiße Mäuse.
Die Ratten werden ausschließlich mindestens zu zweit vermittelt, die Mäuse nur in Gruppen - ein kastrierter Bock mit drei Weibchen oder drei Weibchen zusammen. Gerne gibt das Tierheim natürlich auch größere Gruppen ab. Alle zu vermittelten Mäuseböcke sind natürlich kastriert.

Interessenten dürfen gerne zu den Vermittlungszeiten Dienstag, Donnerstag und Samstag von 14 – 16 Uhr vorbeikommen oder sich vorab telefonisch melden bei den Kleintierpflegern unter 0911 919 89 25.

Tierschutzverein und
Tierheim Nürnberg
Stadenstraße 90
90491 Nürnberg

Hoffentlich finden möglichst viele der kleinen Nager bald ein gutes Zuhause!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.