Fahndung nach mutmaßlichen Sexualstraftätern

Übergriffe auf Frauen in Laufamhholz und in der Regensburger Straße

NÜRNBERG (nf/ots) - Gestern (8. Februar 2016) in den frühen Morgenstunden wurde in Nürnberg-Laufamholz eine Frau schwer verletzt. Die Kriminalpolizei Nürnberg geht zurzeit von einem versuchten Sexualdelikt aus und bittet um Zeugenhinweise.


Nach Erkenntnissen, die dem Fachkommissariat derzeit vorliegen, soll die Frau kurz nach 02:00 Uhr in der Auerbacher Straße von zwei unbekannten Männern angegriffen worden sein. Dabei kam es zu massiven sexuellen Belästigungen und Tätlichkeiten. Die Folge dieser Handlungen war, dass die Frau nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert werden musste.

Sofort nach Bekanntwerden des Vorfalls leitete die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Dabei kamen auch Hundeführer und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Noch in der Nacht übernahm der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die ersten Ermittlungen und Spurensicherungen vor Ort. Im Laufe des Tages setzen Beamte des Fachkommissariats die Ermittlungen fort.

Von den mutmaßlichen Tätern liegt folgende erste Beschreibung vor:

Eine Person ca. 28 Jahre alt, angeblich Osteuropäer, mit nicht definierbarem Faschingskostüm verkleidet, orange Perücke, übergroße Faschingsbrille, Jeans
Zweite Person ca. 28 Jahre alt, bekleidet mit braunem Pullover und lilafarbenem Halstuch.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer +49 911 2112-3333.

Junge Frau sexuell in der Regensburger Straße belästigt - Zeugen gesucht

Am 6. Februar 2016 belästigte ein noch unbekannter Mann eine junge Frau in der Regensburger Straße in Nürnberg. Die Kripo Nürnberg sucht Zeugen. Die Frau war gegen 04:00 Uhr im Bereich des Parkplatzes einer Diskothek unterwegs. In unmittelbarer Nähe eines Restaurants griff sie der Unbekannte plötzlich an, berührte sie unsittlich und zerrte sie davon. Im Anschluss kam es mehrfach zu massiven unsittlichen Berührungen, bei denen die Frau verletzt wurde. Letztlich aber gelang es ihr, sich zu wehren und den Täter in die Flucht zu schlagen. Glücklicherweise wurde sie nur leicht verletzt.

Beschreibung des Täters:

Ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sprach deutsch mit unbekanntem ausländischen Akzent, schwarze Haare, seitlich kurz rasiert, oben zu einem ,,Irokesenschnitt" hochgegelt, bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer +49 911 2112-3333.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.