GfK spendet für Nünberger Kinder- und Jugendhilfezentrum

Elisabeth Thiering (h.l.), Geschäftsführerin und pädagogische Leiterin des Fördervereins, Michael Weinmann, Leiter Central Services GfK, Giesela Duschl (h.r.), Leiterin Kinder- und Jugendhilfezentrum, und einige Kinder bei der Spendenübergabe. (Foto: © GfK)
NÜRNBERG (jrb) - Einen Scheck in Höhe von 30.000 Euro überreichte Michael Weinmann, Leiter Central Services bei GfK, dem Förderverein des Kinder- und Jugendhilfezentrums Reutersbrunnenstraße. Wie bereits in den letzten Jahren stammt die Spende aus dem Erlös der GfK-Lebkuchendosen und Weihnachtskarten, deren Motiv jedes Jahr von den Kindern und Jugendlichen gestaltet wird. Seit 17 Jahren engagiert sich die GfK für das städtische Kinder- und Jugendhilfezentrum. GfK-Mitarbeiter stehen Kindern und Jugendlichen der Einrichtung als Paten zur Seite. Anlass der diesjährigen Spendenübergabe war das sogenannte Zeugnis-Grillen. Dieses Fest wird im Kinder- und Jugendhilfezentrum traditionell am letzten Schultag veranstaltet. Die Freude über „vergoldete“ Zeugnisse war bei den Bewohnern und Mitarbeitern sowie bei den Mitgliedern des Fördervereins „Freunde des Kinder- und Jugendheims Reutersbrunnenstraße e.V. groß: „Wir freuen uns sehr, dass eine so hohe Spendensumme zusammen gekommen ist“, sagte Elisabeth Thiering, Geschäftsführerin des Fördervereins. Sie nahm den Scheck entgegen. „Die Spende kommt vor allem unserer Wohngruppe mit Elterntraining zugute. Hier betreuen wir Kinder aus schwierigen familiären Verhältnissen und bieten den Eltern Trainings zum Umgang mit ihren Kindern an“, erläutert Elisabeth Thiering.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.