„Helft Wunden heilen“ lindert die Not

VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. (Foto: VdK Bayern)
Spendenaktion des VdK Bayern vom 16. Oktober 2015 bis 15. November 2015

REGION (pm/nf) - Vom 16. Oktober bis 15. November 2015 bittet der Sozialverband VdK Bayern im ganzen Freistaat für die Sammlung „Helft Wunden heilen“ um Spenden. In diesem Herbst gehen wieder tausende ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler aus den VdK-Kreis- und -Ortsverbänden für die gute Sache von Haus zu Haus.


„Die Spendeneinnahmen der traditionellen VdK-Haussammlung kommen ausschließlich Bedürftigen zugute. Jede noch so kleine Spende hilft armen Seniorinnen und Senioren, Familien mit Kindern mit Behinderung sowie kranken und pflegebedürftigen Menschen“, so Ulrike Mascher, Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK Bayern. Wer für „Helft Wunden heilen“ an der Haustür spendet, sorgt für kleine Lichtblicke in Bayern. Das können kostenlose Erholungsaufenthalte für alte und kranke Mitbürger oder für bedürftige Familien sein, aber auch konkrete Einzelfallhilfen für Menschen, die durch einen Schicksalsschlag in Not geraten sind. Darüber hinaus unterstützt der VdK Bayern aus den Sammlungseinnahmen die Schaffung von Arbeitsplätzen von Menschen mit Behinderung und Projekte zur Förderung des Miteinanders aller Generationen.

„Wir wollen Bayern ein Stück menschlicher machen. Dafür bitten wir die Bevölkerung um Unterstützung. Jeder Euro hilft uns, Wunden zu heilen. Für die Spendenbereitschaft bedanke ich mich jetzt schon sehr herzlich“, sagt VdK-Landesvorsitzende Mascher.

Auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer ruft zur jährlichen VdK-Spendensammlung auf: „Ich ermutige den Sozialverband VdK in seinem Engagement. Er ist eine geachtete Selbsthilfeeinrichtung von Betroffenen und will auch heuer wieder ein Zeichen setzen, um auf soziale Probleme aufmerksam zu machen und für ihre Bewältigung zu werben.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.