Klinikum Nürnberg setzt modernsten OP-Roboter in Bayern ein

Der Chirurg sitzt an der Konsole und steuert mit seinen Händen die Computerarme. (Foto: Klinikum Nürnberg / Rudi Ott)
 
Der vierarmige OP-Roboter (da Vinci Surgical System Xi ) in Kombination mit einem beweglichen OP-Tisch ist einzigartig in Bayern. (Foto: Klinikum Nürnberg / Rudi Ott)
Ferngesteuerte Präzision für anspruchsvolle Chirurgie – OP-Roboter zum Anfassen: Am 15. Oktober 2016 im Klinikum Nürnberg Nord

NÜRNBERG (pm/nf) - Minimale Einschnitte, hochpräzises und schonendes Operieren, geringere Belastung für den Patienten und mehr Komfort für den Chirurgen. Das Klinikum Nürnberg verfügt seit September 2016 über den modernsten OP-Roboter in Bayern. Das Da Vinci Surgical System Xi in Kombination mit einem beweglichen OP-Tisch ist einzigartig. Es wird im Klinikum Nürnberg bei Erkrankungen von Prostata, Niere und Harnblase, Dickdarm, Magen, Speiseröhre und Bauchspeicheldrüse sowie der Gebärmutter und der Eierstöcke eingesetzt. In den vergangenen Wochen konnten mehrere Patienten erfolgreich operiert werden.


„Das Klinikum Nürnberg ist eines der größten chirurgischen Zentren in Bayern und verfügt bereits über umfangreiche Expertise in der minimal-invasiven Schlüssellochchirurgie. Die Erweiterung des Spektrums durch den OP-Roboter ist ein konsequenter Schritt“, erklärte Univ.-Prof. Dr. Dr. Günter Niklewski, Ärztlicher Direktor des Klinikums Nürnberg bei einer Pressekonferenz am 11. Oktober 2016. Große chirurgische Zentren ständen für ein breites Spektrum an Behandlungen und ihre hohe Qualität. Klinische Studien, u.a. bei Prostata-Operationen, haben den Vorteil roboterunterstützter Chirurgie zei- gen können. Die Anschaffung des OP-Roboter-Systems kostete ca. 2,3 Millionen Euro.

„Die hohe Bildqualität des neuen Roboter-Modells ermöglicht eine präzise Zuordnung von feinen Strukturen wie Nerven und Blutgefäßen“, sagte Prof. Dr. Sascha Pahernik. Der Chefarzt der Klinik für Urologie, Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, der bis Februar 2016 am Universitätsklinikum Heidelberg tätig war, hat viele Jahre mit den OP-Robotern der früherer Generation operiert.

OP-Roboter wird auch in der Frauenheilkunde eingesetzt

Auch die Klinik für Frauenheilkunde am Klinikum Nürnberg setzt den Roboter ein. “Die neue Technologie soll unseren Patientinnen zugute kommen, u.a. bei der Entfernung der Gebärmutter oder der Behandlung der Endometriose”, so Prof. Dr. Cosima Brucker, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde, Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, Klinikum Nürnberg. Künftig werden auch große Eingriffe bei gynäkologischen Tumorerkrankungen sowie Senkungsoperationen mit dem Da Vinci-Roboter durchgeführt.

OP-Roboter selbst ausprobieren - Öffentliche Vorstellung für alle Interessierten

Sich einmal wie ein echter Chirurg fühlen und die Funktionsweise modern OP-Roboter selbst erleben: Wer den aktuellen Stand fortschrittlicher Chirurgie kennenlernen möchte, sollte am kommenden Samstag im Klinikum Nürnberg Nord vorbeischauen. Am 15. Oktober, zwischen 12 und 16 Uhr, wird der neuartige OP-Roboter Da Vinci Xi in der Empfangshalle des Klinikums Nürnberg Nord (Haus 10) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Unter fachlicher Anleitung können Interessierte das Gerät und einen Simulator selbst steuern. Auch Kinder sind herzlich eingeladen, sich an der neuen Technik zu versuchen. Erfahrene Chirurgen führen einen realitätsnahen Eingriff vor und schildern im persönlichen Gespräch den Nutzen für Patienten und Ärzte. Eine Videowand biete spannende Informationen rund um die Funktionen und Möglichkeiten der zukunftsweisenden Technologie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.