Mehr Verkehrssicherheit in der Schweinauer Hauptstraße

NÜRNBERG (pm/nf) - Um die Verkehrssicherheit in der Schweinauer Hauptstraße zu erhöhen, untersagt die Stadt Nürnberg das Linksabbiegen aus der und in die Friesenstraße. Auch aus der Aral-Tankstelle heraus und hinein darf nur noch rechts abgebogen werden. Entsprechende Schilder, Markierungen und Verkehrseinrichtungen werden in der Woche ab Montag, 30. November 2015, angebracht und aufgestellt. Die Zufahrt zur Friesenstraße von Süden her sowie über die Turnerheimstraße und die Amberger Straße bleibt weiterhin möglich.

Bei dieser Einmündung in der Schweinauer Hauptstraße handelt es sich um einen Unfallschwerpunkt, an dem sich in den vergangenen Jahren immer wieder Unfälle ereignet haben. Im Jahr 2015 hat sich die Situation deutlich verschlechtert, in der Zeit von Januar bis September haben sich bereits neun teilweise schwere Unfälle ereignet. Hauptursache waren Fehler beim Abbiegen sowie die Missachtung der Vorfahrtsregelung an dieser besonders schwierigen Einmündung, an der Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer beim Linksabbiegen bis zu vier Fahrspuren und querende Fußgänger bei insgesamt hohem Verkehrsaufkommen auf der Schweinauer Hauptstraße beachten müssen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.