Rauschendes Fest: Winterball sucht seinesgleichen

FAU-Präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske (3.v.r.) und Gattin Ingrid, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (r.) und Gattin Petra (2.v.r.), Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis (4.v.l.) und Gattin Angelika (3.v.l.) sowie Prof. Dr. Siegfried Russwurm, Siemens, und Gattin Susanne. Fotos: John R. Braun / bayernpress

NÜRNBERG - Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und die Nürnberger Hochschulen luden am vergangenen Samstag zum Winterball, und mehr als 2.000 tanzbegeisterte Gäste kamen in die Meistersingerhalle – sie alle durften eine rauschende Ballnacht feiern (MarktSpiegel Online berichtete aktuell).


Der Winterball hat eine lange Tradition, seine gesellschaftliche Bedeutung reicht längst weit über die Grenzen der gesamten Metropolregion hinaus. Dazu trägt vor allem das gewohnt hochkarätige Unterhaltungsprogramm bei, doch auch der spezielle „Mix“ der Gäste macht den Winterball zu einem außergewöhnlichen Gesellschaftsereignis mit großer Strahlkraft.

Neben vielen hochdekorierten und megaprominenten „Hochglanz“-Gästen aus Politik, Wirtschaft, Hochschule und Kultur finden sich auch zahllose Studierende ein, die dem Ball immer wieder neuen Schwung und Frische verleihen. Viel Schwung brachten aber auch die zweifache Deutsche Meisterin im LateinamerikanischenTanz, Melissa Ortiz-Gomez, und Sergiy Plyuta (Gewinner 2013 bei RTL „Let’s Dance“) mit ihrem ausdrucksstarken Showtanz. Absolute Körperbeherrschung und Weltklasse-Akrobatik bot zudem David Peraira vom weltbekannten „Cirque du Soleil“ – als ihn Gastgeber und Uni-Präsident Prof. Karl-Dieter Grüske im vergangenen Jahr zum ersten Mal sah, verpflichtete er den Artisten vom Fleck weg für den Ball in Nürnberg. Der große Beifallssturm galt deshalb David Pereira ebenso wie Grüske.

Doch auch ansonsten ließ das Programm nichts zu wünschen übrig: Die „MFL Big Band“ und die „Tanz- und Showband Andorras“ sorgten ebenso für die richtigen Tanzrhythmen wie das DJ-Team vom Campusradio der FAU. Das Urteil der Ballgäste – ob jung oder alt, ab Student oder Dozent – fiel daher einhellig aus: Ein absolut tolles Ballereignis, das seinesgleichen sucht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.