Web Week 2016: Grandioser Start mit Weltrekord

Begeisterter Jubel: Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas (r.) mit den Preisträger der Web Week Awards. (Foto: Christian Lindner)
 
Eröffnung der Web Week 2016. (Foto: Christian Lindner)
Google- und Facebook-Experten gaben Tipps für erfolgreiches Online-Marketing

NÜRNBERG - Vergangene Woche stand die Metropolregion ganz im Zeichen der 4. Nürnberg Web Week, die gleich mit einem Weltrekord begann: Zum Webmontag, der Eröffnungsveranstaltung, kamen über 1.000 Besucher. „Das war mit Sicherheit der weltweit bestbesuchte Webmontag!“, berichtet Ingo Di Bella, Organisator der Nürnberg Web Week. Ganz besonders freut ihn, dass dieser Rekord in Nürnberg aufgestellt wurde und nicht in New York oder Berlin.

Das große Interesse an der Nürnberg Web Week 2016 spürten auch die Veranstalter der insgesamt 57 Events, darunter die Denkfabrik JOSEPHS in der Nürnberger Innenstadt, die sich mit mehreren Veranstaltungen beteiligte. Dazu zählte der Event „Karohemd meets Polokragen“, bei dem sich Wirtschaftswissenschaftler mit technisch versierten jungen Leuten austauschten, sowie die Veranstaltung „Das Recht im Internet“, die speziell für Nichtjuristen konzipiert war. In Erlangen fand die Vernissage ,,ErlangenShots“ statt. Verschiedene Institutionen der „kleinsten Großstadt der Metropolregion“ hatten dazu aufgerufen, auf Instagram Fotos mit Erlanger Motiven hochzuladen. Die besten Bilder zeigt eine Ausstellung, die im Rahmen der Nürnberg Web Week eröffnet wurde.

Von einer steigenden Besucherzahl bei der Nürnberg Web Week-Besucher berichtet auch Elke Weigelt, Verkaufsleiterin bei SELLWERK und Organisatorin des „Live bei SELLWERK“-Events. „Wir waren ausgebucht bis auf den letzten Platz.“ Kein Wunder, denn wie oft hat man schon die Gelegenheit, von Google und Facebook Tipps für erfolgreiches Online-Marketing zu bekommen? Adrian Blockus von Google erklärte den Zuhörern, was der Internet-Riese unter „Micro-Moments“ versteht: „Das sind Momente, in denen der potentielle Kunde für Einflüsse von außen offen ist – zum Beispiel wenn er wissen möchte, wo sich das nächste Schuhgeschäft in seinem Umkreis befindet.“ Es ist für Unternehmer gar nicht so einfach, den Kunden genau in diesen Momenten mit den gewünschten Informationen zu versorgen.

Arne Henne von Facebook sieht das ähnlich und kennt einen der Gründe: „Zwei Drittel der Unternehmen haben keine digitale Strategie.“ Eine simple Webseite, die nur auf PC-Bildschirmen gut aussieht, reicht schon lange nicht mehr. Schließlich erfolgen 40 Prozent der Seitenaufrufe in Deutschland über Smartphones – Tendenz steigend. Oft haben die Geschäftsinhaber keine Zeit, sich in diese digitalen Themen einzuarbeiten. Das kostet sie wertvolle Kundenkontakte. „Wenn Sie diese Problematik vermeiden wollen, wenden Sie sich am besten an einen Marketing-Spezialisten wie SELLWERK“, lautete deshalb der Experten-Rat an die Unternehmer im Publikum. „SELLWERK bietet umfassende Marketinglösungen, besitzt hohe Fachkompetenz und viel Erfahrung“, erklärt Elke Weigelt. „Unsere Kunden beraten wir unverbindlich im persönlichen Gespräch vor Ort. Übrigens genießt SELLWERK bei Google höchstes Vertrauen, denn mit unseren Schwesterfirmen advantago und Fairrank zählen zwei der bundesweit sehr wenigen Google-Premium-KMU-Partner zu unserer Unternehmensfamilie“. Deshalb werden die SELLWERK-Mediaberater durch einen von Google speziell zertifizierten Trainer qualifiziert und können die Kunden bei allen Fragen rund um Google-Produkte kompetent beraten. Unabhängig davon, ob es um digitale oder traditionelle Marketingmaßnahmen geht, ist SELLWERKs erklärtes Beratungsziel immer dasselbe: „Wir helfen unseren Kunden, mehr Umsatz zu erzielen“, so Elke Weigelt.

Während der Nürnberg Web Week 2016 war SELLWERK auch Gastgeber einer bundesweiten Premiere: dem ersten Barcamp, das sich ausschließlich mit Vertriebsfragen befasste. Ein Barcamp ist eine Konferenz ohne vorab festgelegte Tagesordnung. Zu Beginn bestimmen die Teilnehmer gemeinsam, welche Themen sie bearbeiten wollen. Das „We like Sales Camp“ bei SELLWERK brachte es auf 33 Workshops, die sich mit einer Fülle an spannenden Vertriebsfragen befassten, zum Beispiel rund um Empfehlungsmarketing, Präsentationstechniken, Verkaufs-Training und „Social Selling“ mit LinkedIn, XING und Twitter. Am Schluss waren sich die Teilnehmer einig: die Veranstaltung war ein großer Erfolg und alle wollen beim nächsten Mal wieder mit dabei sein!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.