Wegen Red Bull District Ride: Diese Straßen in der Sebalder Altstadt sind gesperrt!

Aufbau für das Mega-Event am Freitag und Samstag in der Sebalder Altstadt. Wegen dem Red Bull District Ride müssen etliche Straßen gesperrt werden - auch Anwohner sind betroffen. (Foto: Flo Hagena/Red Bull Content Pool)

NÜRNBERG (pm/n) - Für den „Red Bull District Ride“ müssen am kommenden Freitag und Samstag, 1., und 2. September 2017, zeitweise Zu- und Durchfahrten in der Sebalder Altstadt gesperrt werden. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) informiert jetzt, welche Straßen und Plätze von diesen Verkehrssperren betroffen sind.

Gesperrt:

• Obere Söldnersgasse
• Untere Söldnersgasse
• Schildgasse
• Stöpselgasse
• Theresienstraße
• Fünferplatz
• Beim Tiergärtnertor
• Vor dem Albrecht-Dürer-Platz
• Obere Krämersgasse
• Agnesgasse
• Füll• Sebalder Platz
• Schulgäßchen

Ebenfalls werden technische Sperren rund um den Hauptmarkt errichtet:

• Waaggasse
• Winklerstraße, Ecke Waaggasse
• Fleischbrücke
• Plobenhofstraße
• Beiderseits der Frauenkirche
• Spitalgasse Ecke Hans-Sachs-Gasse
• ObstgasseStadt 

Die Straßen werden am Freitag von 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr gesperrt. Anwohnerinnen und Anwohner, die in dieser Zeit ihre Fahrzeuge benötigen, werden gebeten, diese rechtzeitig außerhalb der gesperrten Bereiche zu parken. Die Zufahrt für Anlieger ist leider nur in besonderen Ausnahmen möglich.

Außerdem wird es temporäre Sperren innerhalb der Sebalder Altstadt geben, um die Fahrtstrecke von der Burg zum Hauptmarkt abzusichern.Auch für Fußgänger und Radfahrer ergeben sich auf dem Hauptmarkt, dem Rathausplatz, dem Albrecht-Dürer-Platz und am Ölberg Einschränkungen. Wegen der verengten Wegeführung entlang der Südfassade des Rathauses werden Radfahrer gebeten, abzusteigen oder den Hauptmarkt über die Theresienstraße und den Rathausplatz zu umfahren.


Die Verkehrssperren sind erforderlich, um während der Veranstaltung die Sicherheit der Zuschauerinnen und Zuschauer, der Sportlerinnen und Sportler und der Anwohnerinnen und Anwohner zu gewährleisten. Dieses Sicherheitskonzept wurde zwischen Polizei, dem Veranstalter und der Stadt Nürnberg abgestimmt. Sör bittet deshalb die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer für die Einschränkungen um Verständnis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.