Weitere Transitflüchtlinge angekündigt

NÜRNBERG (pm/nf) - Auch in der vergangenen Nacht sind in Nürnberg wieder Transitflüchtlinge angekommen. Mit sechs Bussen sind rund 300 Personen von Passau in die provisorische Zeltstadt im Stadionbad gebracht worden.

Heute Vormittag haben sich dort insgesamt 400 Menschen aufgehalten. Die örtlichen Einsatzkräfte beobachten weiter, dass viele Flüchtlinge nach einer Ruhephase die Notunterkunft auf eigene Faust wieder verlassen, um andere Ziele anzusteuern. Unterdessen hat das Sozialministerium angekündigt, im Laufe des Nachmittags und Abends mit Bussen und einem Sonderzug etwa 560 weitere Personen aus dem Raum Passau nach Nürnberg zu bringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.