Welpen-Mafia: Erneut illegaler Transport gestoppt

Welpen aus dem aktuellesten illegalen Transport der Welpen Mafia. (Foto: Tierheim Nürnberg)
NÜRNBERG/ERLANGEN (pm/nf) - Am Samstag (25. Juni 2016), nachts um 02:00 Uhr, ist wieder ein illegaler Welpentransport bei Erlangen gestoppt worden. Fünf Welpen wurden in einem Auto aus Rumänien nach Deutschland transportiert. In eine Transportbox gequetscht, waren die Kleinen ohne Futter und Wasser seit Freitag Mittag aus Rumänien unterwegs gewesen.

Die Welpen sind durchweg zu jung, zwischen 4 und 8 Wochen alt und ohne gültige Tollwutimpfung. Laut den vermutlich gefälschten Impfpässen sind es Bichon Frise Welpen. Teilweise haben die Welpen noch fast keine Zähne. Die Polizei hat die Tiere beschlagnahmt. Welpen aus Ländern wie Rumänien müssen zur Einfuhr nach Deutschland mit 12 Wochen im Herkunftsland Tollwut geimpft werden und dürfen erst 21 Tage später ausreisen. Den Welpen geht es den Umständen entsprechend. Laborergebnisse stehen noch aus. Die Welpen stehen jetzt unter Tollwutquarantäne. Die Hunde können noch nicht vermittelt werden, das Tierheim Nürnberg bittet Interessenten momentan von Anfragen abzusehen.
Wieder mal wird das Tierheim Nürnberg auf den Kosten sitzen bleiben. Wer unterstützen möchte:
Spendenhotline: 0900 111 0 116
(5€ pro Anruf für das Tierheim, nur aus dem deutschen Festnetz)
Charity-SMS: Kennwort „TIERHEIM“ an die 81190
(5€ pro SMS für das Tierheim)
Oder natürlich auch per Überweisung:IBAN DE 98 7605 0101 0005 8976 16; BIC SSKN DE77 XXX
Stichwort „Welpenmafia“

Ganz dringender Appell!


Miriam Bader und ihre Kollegen vom Tierheim Nürnberg legen Ihnen ans Herz: ,,Es ist ein nicht endend wollender Kampf gegen die Welpenmafia. Wir können nur immer wieder appellieren: Kaufen Sie nie ein Tier über das Internet, in dem ein Treffpunkt zur Übergabe auf einem Parkplatz o.ä. vorgesehen wird.

Wenn Sie von privat einen Welpen erwerben, achten Sie darauf, dass zumindest das Muttertier, wenn nicht sogar Hündin und Rüde, vor Ort sind. Die Welpen aus Deutschland müssen mindestens acht Wochen alt sein bei Übernahme.

Sollten Sie von einer Tierschutzorganisation einen Hund erwerben wollen, lassen Sie sich die Genehmigung zeigen. Jede seriöse Tierschutzorganisation muss die Genehmigung nach § 11 zur Einfuhr von Tieren aus dem Ausland nachweisen können.

Kaufen Sie niemals auf einem Markt oder „aus dem Kofferraum“ aus Mitleid. Sie retten damit vielleicht ein Hundeleben, dafür werden aber unzählige nachproduziert.
Der Handel kann nur gestoppt werden, wenn es keine Abnehmer dafür gibt.
Nur gemeinsam können wir das Leid der Transportwelpen und die Welpenmafia stoppen! Helfen Sie uns dabei!"
1 Kommentar
6
Antonietta Tumminello aus Altdorf | 28.06.2016 | 10:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.