Mazda verbessert den 3er im Detail

Vor allem auch bei der Fahrleistung kehrt der Mazda3 die positiven Attribute hervor: Ansprechverhalten, Beschleunigung und Durchzugskraft überzeugen. Foto: Hersteller

(ampnet/mue) - Mazda hat seinem 3er ordentlich Feinschliff verpasst: Zum Modelljahr 2017 werden Technik, Komfort und Qualität spürbar aufgewertet. Die Markteinführung in Deutschland ist für den 3. und 4. Februar vorgesehen.


Gezielte Design-Änderungen an Front und Heck kombiniert der Japaner mit erweiterten Assistenzsystemen und neuen Komfortfeatures wie einer Lenkradheizung und einem optimierten Head-up-Display mit Verkehrszeichenerkennung. Hinzu kommt die Fahrdynamikregelung G-Vectoring Control für mehr Handling-Präzision und Fahrdynamik.

Der Mazda3 ist weiterhin als viertürige Limousine und fünftüriges Schrägheckmodell erhältlich. In Deutschland erwartet der Hersteller, dass 95 Prozent der Käufer sich für die Schrägheckvariante und fünf Prozent für die Limousine entscheiden. Bei den Ausstattungslinien hat der Kunde die Wahl zwischen „Prime-Line“, „Center-Line“, „Sports-Line“ und der neu eingeführten „Exclusive-Line“.

Für den Antrieb stehen die beiden Dieselmotorisierungen Skyactiv-D 105 (77 kW / 105 PS) und Skyactiv-D 150 (110 kW / 150 PS) zur Wahl. Durch die Verbrennungssteuerung „Natural Sound Frequency Control“ wurden die typischen Dieselgeräusche und -vibrationen erfolgreich unterdrückt, während die ebenfalls neue Gaspedalsteuerung „DE-Boost Control“ das Ansprechverhalten auf Gasbefehle verbessert. Auf Benziner-Seite stehen drei Direkteinspritzer mit einem Leistungsspektrum von 74 kW / 100 PS bis 121 kW / 165 PS zur Auswahl. Neben dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe steht je nach Motor auf Wunsch die Sechs-Stufen-Automatik parat, das Start-Stopp-System „i-stop“ ist generell an Bord. Der stärkste Benziner ist zudem ab Werk mit der Bremsenergierückgewinnung „i-Eloop“ ausgerüstet.

Mit der Einführung der elektrischen Parkbremse fällt der klassische Handbremshebel weg. In der höchsten Ausstattung Sports-Line ist das Head-up-Display jetzt serienmäßig enthalten und zeigt nun auch die Informationen der neuen Verkehrszeichenerkennung im direkten Blickfeld des Fahrers an. Ab der Center-Line ist das „MZD Connect System“ inklusive Sieben-Zoll-Farb-Touchdisplay und Multi Commander an Bord.


Mazda3 Skyaktiv-D 105 (Schrägheck) – Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,47 x 1,80 x 1,47
Radstand (m): 2,70
Motor: Vier-Takt-Dieselmotor, 1.499 ccm, Vierzylinder
Leistung: 77 kW / 105 PS bei 4.500 U/min
Max. Drehmoment: 420 Nm bei 4.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h
Null auf 100 km/h: 11,0 Sek.
EG 715-Durchschnittsverbrauch: 3,8 Liter
Effizienzklasse: A+
CO2-Emissionen: 99 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: 1.335 kg / 610 kg
Kofferraumvolumen: 364 bis 1.263 Liter
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.