Sparda-Bank feiert Neueröffnung in der Eilgutstraße - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt

(Foto: John R. Braun)

NÜRNBERG (pm/vs) - Mit einem Empfang im hauseigenen Casino hat die Sparda-Bank Nürnberg eG heute die Eröffnung ihrer neuen Zentrale in der Eilgutstraße 9 gefeiert.

Nach der Begrüßung der geladenen Gäste durch den Aufsichtsratsvorsitzenden der Sparda-Bank Nürnberg eG, Franz Rackl, folgten Grußworte vom 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Christian Vogel, und dem Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, Markus Lötzsch. In seinem Impulsreferat „Erfolg = Arbeit und Kommunikation“ betonte der Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Nürnberg eG, Volker Köhler, unter anderem die Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Säulen des wirtschaftlichen Erfolges. So hätten diese beim Neubau in der Eilgutstraße unter anderem auch die Farbgestaltung und Ausstattung ihres persönlichen Arbeitsplatzes weitgehend selbst bestimmen können, denn so Köhler wörtlich: „Wir möchten ein attraktiver Arbeitgeber sein. Dazu gehört heutzutage einfach, dass die Mitarbeiter sich wohlfühlen“.
Im Anschluss an die symbolische Schlüsselübergabe mit Bürgermeister Christian Vogel und dem Geschäftsführer des Architekturbüros Auer & Weber, Stephan Suxdorf, wurde das Buffet eröffnet. Eventcaterer René Lehrieder und sein Team offerierten unter anderem rosa gesottenen Tafelspitz vom Jungbullen auf glaciertem Sommergemüse und Kräutergratin, gegrilltes Salbeihühnchen auf Paprika gemüse und cremige Polente sowie gegrillter Saibling auf Linsencreme mit gelbem Karottengemüse als Hauptgang sowie einer großen Auswahl an edlen Vorspeisen und exquisiten Desserts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.