VW Caddy kommt in vierter Generation

Der Volkswagen Caddy ist reifer und komfortabler geworden, ohne dabei seine bisherigen praktischen Attribute zu verlieren. Fotos: Auto-Medienportal.Net

(ampnet) - Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen stellt derzeit die vierte Generation des Caddy vor – diese folgt nach nun immerhin elf Jahren auf die dritte Generation, von der rund 55 Prozent das Werk in Poznan als Nutzfahrzeug verlassen und der Rest als Kompakt-Van in private Haushalte geht. Volkswagen geht davon aus, dass Nummer 4 ebenso erfolgreich sein wird wie die Vorgängervariante, die insgesamt rund 1,5 Millionen Mal verkauft worden ist.


Den Caddy gibt es sowohl in einer Pkw-Variante als auch als Stadtlieferwagen und als Freizeitmobil Caddy Beach, der den Tramper ersetzt. Zudem gibt es zum Launch das zeitlich begrenzte Modell „Generation Four“. Die Markteinführung ist für Ende Juni geplant; der Kunde hat die Wahl zwischen den vier Ausstattungsversionen „Conceptline“, „Trendline“, „Comfortline“ und „Highline“.

Insgesamt stehen vier TDI, drei TSI sowie ein TGI, wahlweise mit Fünf- oder Sechs-Gang-Schaltgetriebe, Sechs-Gang-DSG oder Sieben-Gang-DSG zur Wahl. Alle Aggregate sind mit einem Start-Stopp-System ausgestattet, der Allradantrieb kann mit zwei Motoren und Getrieben gekoppelt werden. Die Dieselaggregate sind durchgängig Vierzylindermotoren mit zwei Litern Hubraum, die Einstiegsleistung beginnt bei 55 KW / 75 PS. Bei den Ottomotoren stehen insgesamt vier Aggregate zur Verfügung – das Spektrum der Hubräume reicht vom 1,0 Liter Dreizylinder bis zum 1,4 Liter großen Vierzylinder. Den Anfang macht ein 1,2 Liter großer Vierzylinder TSI mit einer Leistung von 62 KW / 84 PS.

Komfort und Sicherheit klar im Fokus

Ausschließlich zur Markteinführung steht das Sondermodell „Generation Four“ zur Verfügung. Es basiert auf dem Caddy Kastenwagen oder dem Caddy Trendline und ist um diverse Ausstattungsextras erweitert, die gemeinhin das automobile Leben des Fahrers und seiner Mitreisenden bereichern. Als Pkw verfügt er über lackierte Stoßfänger, Außenspiegelgehäuse und Seitenschutzleisten, darüber hinaus kommen abgedunkelte Rücklichter und Einstiegsleisten in Edelstahloptik sowie 16 Zoll große Leichtmetall-Felgen vom Typ „Bendigo“ hinzu. Ergänzt wird die Ausstattung um eine silberne Dachreling sowie Privacy-Verglasung und 17 Zoll große, schwarz glanzgedrehte Leichtmetallfelgen. Im Innenraum warten auf Fahrer und Passagiere Teillederumfänge mit farbigen Nähten in „Moonrock“, das Radio „Composition Color“, eine Klimaanlage, die Multifunktionsanzeige und eine Müdigkeitserkennung. Für die Sicherheit sorgen zahlreiche Fahrassistenz- und Sicherheitssysteme. Hierzu gehören ab der „Trendline“-Version neben Seitenairbags auch Curtain-Airbags. Zudem ist das Umfeld-Beobachtungssystem „Front Assist“ mit an Bord, das beispielsweise dabei hilft, den Anhalteweg zu verkürzen.


Volkswagen Caddy (Pkw) – Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,51 x 2,07 (mit Außenspiegel) x 1,89 (mit Dachreling)
Motor: 2,0-Liter TDI, Blue Motion Technology
Leistung: 75 kW / 102 PS, von 2.099 bis 4.500 U/Min
Max. Drehmoment: 250 Nm von 1.300 bis 2.800 U/Min
Verbrauch (nach EU-Norm): 4,2 Liter Diesel, Euro 6
CO2-Emissionen: 109 g/km
Energieeffiziensklasse: B
Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
Null auf 100 km/h: 13 Sek.
Leergewicht / Zuladung: 1.600kg / 600kg
Kofferraumvolumen: 190 Liter (Siebensitzer) – 3.030 Liter
Max. Anhängelast: 1.500 kg (gebremst)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.