So können viele Wechseljahresbeschwerden natürlich behandelt werden

Wechseljahresbeschwerden müssen nicht sein. Die einzigartige hormonfreie Pflanzenkraft des Sibirischen Rhabarbers ermöglicht eine hoch wirksame, rein pflanzliche Wechseljahrestherapie. (Foto: © brainsil/stock.adobe.com)

REGION (White Lines Medienservice/vs) - Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen. Dazu noch Schlafmangel, Gewichtszunahme und ein Austrocknen der Schleimhäute. Wechseljahre, die meist zwischen dem 45. und 60. Lebensjahr einer Frau vor sich gehen, sind zwar die Folgen der natürlichen Umstellungen und trotzdem kein Vergnügen. Als hoch wirksame Wechseljahres-Therapie rückt mit "femiLoges" ein pflanzliches Therapeutikum ins Zentrum des Interesses - mit der hormonfreien Pflanzenkraft des Sibirischen Rhabarbers.

Warum Hormon-Therapie? Es gibt eine pflanzliche Alternative!

Kann man die Hormone nicht einfach im Rahmen einer Hormontherapie zuführen? Skepsis ist angesagt. Denn immerhin erhöhen diese Medikamente die Gefahr von Blutgerinnseln sowie einer Schädigung der Herzkranzgefäße. Und auch wenn Hormontherapien von Experten nicht mehr ganz so negativ wie noch vor 15 Jahren bewertet werden - ein Zusammenhang mit dem Auftreten von Brustkrebs kann immer noch nicht ausgeschlossen werden. Kein Wunder, dass Alternativen hoch im Kurs stehen. So kann ein pflanzliches Arzneimittel mit einem Spezialextrakt aus Wurzeln des Sibirischen Rhabarbers (in femiLoges - rezeptfrei nur in der Apotheke) Wechseljahresbeschwerden effektiv lindern und ist dabei sehr sicher in der Anwendung, wie eine aufwändige, dreimonatige Studie zeigte. Praktisch alle typischen Wechseljahresbeschwerden gingen durch die Spezialextrakt-Therapie deutlich zurück. In einer anschließenden Nachkontrollphase von 12 Monaten stellten die untersuchenden Experten fest, dass die Behandlung auch langfristig keine negativen Auswirkungen auf die Patientengesundheit hatte (Quelle: Thiemann E. Et al.: Poster at the International conference on Science and Society 2017: „Phytomedicine and Biopiracy“ ICSS-2017 July 24-28)

Bei Hitzewallungen so effektiv wie niedrig dosierte Hormontherapie

Hitzewallungen, depressive Verstimmung, Schlafstörungen, Ängstlichkeit - all diese Beschwerden gehören zum Vollbild der Wechseljahresbeschwerden. Und all diese Symptome werden durch den sehr gut untersuchten Spezialextrakt gelindert - kein pflanzliches Wechseljahres-Medikament konnte mit einer stärkeren Wirkung überzeugen. Die besonders lästigen Hitzewallungen reduzieren sich sogar in gleichem Maße wie durch eine niedrig dosierte Hormontherapie, allerdings ohne deren Risiken (Quelle: Heger P: Zeitschrift f. Phytotherapie 2010; 31: 299-305). Für alle Frauen, die ihre Wechseljahresbeschwerden ohne Hormone lindern wollen, gibt es also eine hoch wirksame und sehr gut verträgliche pflanzliche Alternative, die übrigens auf dem grünen Rezept im Rahmen von Naturheilkunde-Tarifen der gesetzlichen Krankenkassen erstattungsfähig ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.