Handball-Bundesliga: HC Erlangen gewinnt zu Hause auch Spiel Nr. 8

(Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen - Nikolai Link traf insgesamt fünf Mal
  • (Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen - Nikolai Link traf insgesamt fünf Mal
  • hochgeladen von Jocki Krieg

Handball-Bundesliga: Der HC Erlangen hat im Mittwochspiel seine weiße Heimweste auch gegen die Eintracht aus Hagen behalten.

Mit 30:18 (14:9) besiegte die Mannschaft von HCE-Trainer Robert Andersson die Eintracht aus Hagen auch in der Höhe verdient und bleibt in dieser Saison in der Arena Nürnberger Versicherung ohne Punktverlust.

Es war wieder einmal angerichtet. Über 2.300 handballbegeisterte Franken hatten am heutigen Abend den Weg an den Kurt-Leucht-Weg gefunden und bereiteten der Mannschaft erneut einen würdigen Rahmen.

Zu Beginn tat sich der HC Erlangen schwer. Die Abwehr, die nach der Verletzung von Weltmeister Sebastian Preiß, zum ersten Mal in dieser Saison in dieser Zusammenstellung agierte, brauchte Zeit, um ins Spiel zu finden. Umso wichtiger war es, dass erneut Mario Huhnstock einen exzellenten Tag erwischte und seiner Defensive den nötigen Rückhalt gab. Der Gast aus Hagen konnte das Spiel bis zur 25 Minute offen gestalten, spielten offensiv gefällig und stellte die Offensive des HC Erlangen vor eine zu bewältigende Aufgabe. Kurz vor der Pause schaltete der Gastgeber aus Franken einen Gang hoch. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter funktionierte nun hervorragend und so kam der HCE zu fünf Toren in Folge. Mit einer 14:9-Führung gingen die Mannschaften in die Katakomben der Arena Nürnberger Versicherung.

Nach der Pause sah man einen HC Erlangen, der zu keinem Zeitpunkt der zweiten Hälfte einen Zweifel aufkommen ließ, dass er dieses Spiel gewinnen wird. Überlegt, dominant und abschlussstark präsentierte sich die Mannschaft von Robert Andersson und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Ole Rahmel und die Gebrüder Link, die alle am heutigen Abend fünf Mal trafen, führten ihr Farben zum Sieg. Schon am kommenden Sonntag kommt es für den HC Erlangen zum dritten Spiel in acht Tagen. Dann gastiert der fränkische Bundesligist in Nordhorn und will seinen Serien von sieben Siegen in Folge weiter ausbauen.

Trainerstimmen nach dem Spiel:

Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Ich bin heute sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Jungs. Die ersten 20 Minuten haben gezeigt, dass es, wie erwartet, nicht einfach werden wird. Meine Mannschaft hat das heute sehr gut gelöst und reift immer weiter.“
Lars Hepp (Trainer des VfL Eintracht Hagen): „Wir haben heute Abend gegen eine absolute Topmannschaft dieser Liga gespielt. Wir haben zu Beginn gut mitgehalten, waren dann aber dem guten Kader und der individuellen Klasse des HC Erlangen unterlegen.“

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de/ unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

http://www.hc-erlangen.de/

Autor:

Jocki Krieg aus Erlangen

Webseite von Jocki Krieg
Jocki Krieg auf Facebook
Jocki Krieg auf Instagram
Jocki Krieg auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.