Anzeige

„Jolinchens Seereise“ begeistert 636 Kindergartenkinder in Nürnberg
AOK Bayern holt beliebtes Puppentheater nach Nürnberg

„Aye, aye, Käpt’n!“ So stimmte Piratenkapitän Käpt‘n Kuck am 27. November die 636 Kindergartenkinder im PARKS Nürnberg auf das AOK-Puppentheaterstück „Jolinchens Seereise“ ein. Hierbei werden altersgerecht und spielerisch gesundheitsrelevante Themen erklärt. Das Theaterstück richtet sich gezielt an Drei- bis Sechs-Jährige und vermittelt in einer spannenden Geschichte wichtige Inhalte zum Thema Kindergesundheit. „Unsere Kindheit ist der Startschuss in ein gesundes Leben. Wer sich in jungen Jahren gerne bewegt und gesund isst, der wird auch als Erwachsener Freude daran haben. Dazu will das Theaterstück ‘Jolinchens Seereise‚ animieren und motivieren. Und das ergänzt unser Gesundheitsförderungsprogramm in Kitas optimal“, erklärt Christine Filmer, Projektkoordinatorin „JolinchenKids“ bei der AOK in Mittelfranken. Und bevor es so richtig los ging, durften die Kinder mit Kapitän Käpt‘n Kuck erst einmal auf Abenteuertour gehen. „Wir gehen auf die Löwenjagd und haben keine Angst!“ rief er den Kleinen zu. Und die waren mit Feuereifer bei der Sache. Auf ihren Stühlen sitzend, mussten sie verschiedene Hindernisse und Gefahren auf dem Weg überwinden und dabei kamen die Arme und Beine der Kinder kräftig ins Rudern.

Interaktives Entdecken

In dem Puppentheaterstück stechen das Drachenkind Jolinchen und seine Freundin Henrietta mit ihrem Schiff in See. Bevor es losgehen kann, haben die beiden mächtigen Hunger – und leider nichts zu essen an Board. Und Jolinchen weiß: „Ohne ein gesundes Frühstück ist der ganze Tag im Eimer!“ Zum Glück sind die zwei Matrosenhasen Möhrchen und Öhrchen mit an Bord, die sich um gesunden Proviant kümmern. Und dann kann die Reise endlich losgehen. Ziel der langen Seereise ist die „Fühl-mich-gut“-Insel. Das Stück, bei dem professionelle Puppenspieler die Figuren live auf der Bühne bespielen, ist Bestandteil des AOK-Gesundheitsprogramms „JolinchenKids“, das Kita-Kinder für gesunde Ernährung und mehr Bewegung begeistert und das seelische Wohlbefinden stärkt. Im Anschluss an die rund 20-minütige Vorstellung hatten die Kinder die Möglichkeit, Jolinchens „Entdeckerparcours“ zu erkunden. An sechs Stationen konnten sie ihre Sinne testen, indem sie zum Beispiel in der „Schatzkiste“ erfühlten, welche Gegenstände darin stecken, oder die verschiedenen Gerüche des Obst- und Gemüsewagens erschnupperten. Am Ende des Parcours konnten sie sich dann auf dem lebensgroßen Floß ausstrecken und entspannen – genau wie Jolinchen auf der „Fühl-mich-gut“-Insel.

Weitere Informationen zum Kita Präventionsprogramm „JolinchenKids“ gibt es online unter www.aok.de/bayern/jolinchenkids

Autor:

Barbara Rögner aus Mittelfranken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.