Dorfladen sucht Teilhaber

Die drei Geschäftsführer Monika Sieberg-Vogt, Mario Engelhardt und Astrid Scharpf (v.l.n.r.).      Foto: Brügmann
  • Die drei Geschäftsführer Monika Sieberg-Vogt, Mario Engelhardt und Astrid Scharpf (v.l.n.r.). Foto: Brügmann
  • hochgeladen von Archiv MarktSpiegel

Eröffnung in den Osterferien geplant

SCHWANSTETTEN - Gute Nachricht für die Marktgemeinde: Ende März wird im Ortsteil Leerstetten ein Dorfladen seine Pforten öffnen, dieser Tage sind die letzten Weichen gestellt worden.

Die Initiative mit dem Titel „Unser Markt“ geht von Monika Siebert-Vogt und Mario Engelhardt aus. Zusammen mit Astrid Scharpf zeichnen sie als gleichberechtigte Geschäftsführer verantwortlich. Dem Beirat gehören Barbara Schröder, Uwe Köhler, Manfred Fehlauer und Monika Beyer an. Ziel des ehrgeizigen Projektes ist es, den Einwohnern der Marktgemeinde die Möglichkeit zu geben, sich wohnortnah mit regionalen Lebesnmitteln und anderen Produkten einzudecken. Der Dorfladen wird in das ehemalige „Federl“ beziehungsweise „Schlecker“-Gebäude in der Ringstraße 22 einziehen und den bereits bestehenden Gemüseladen integrieren.

Da das Projekt ausschließlich ehrenamtlich betrieben wird, können die Kosten für Umbau und Betrieb nur durch ein sogenanntes Gesellschaftmodell geschultert werden – ab einem Betrag von 200 Euro können Interessenten Geschäftsanteile erwerben. Wenn der Dorfladen gut läuft, erhält man dafür eine Überschussbeteiligung in Form von Einkaufsgutscheinen.

„Unser Dorf“ ist eine Arbeitsgruppe innerhalb des Schwanstettener BürgerVereins „Leben und leben lassen“. Gesellschaftsverträge können bei Monika Siebert-Vogt, Further Straße 1, E-Mail: unsermarkt@web.de angefordert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen