Kunst mitten ins Auge hinein

Im Jahr 2011 wurde der Kreisverkehr an der Ansbacher Straße fertig gestellt. Er stellt den Eingang zum neuen Stadtgebiet O’Brien-Park Süd dar und grenzt unmittelbar an das modernisierte und erweiterte Stadtmuseum.   Foto: oh
  • Im Jahr 2011 wurde der Kreisverkehr an der Ansbacher Straße fertig gestellt. Er stellt den Eingang zum neuen Stadtgebiet O’Brien-Park Süd dar und grenzt unmittelbar an das modernisierte und erweiterte Stadtmuseum. Foto: oh
  • hochgeladen von Archiv MarktSpiegel

Ideen gesucht: Stadt Schwabach hat ehrgeiziges Projekt ausgeschrieben

SCHWABACH - Für den Kreisverkehr Ansbacher Straße / Dr.- Haas-Straße in Schwabach werden Ideen gesucht, die den Zugang zum neuen Stadtteil O’Brien-Park Süd attraktiver gestalten.

Dazu soll in der Innenfläche des Kreisverkehrs, quasi im Auge, ein Kunstobjekt installiert werden. Freischaffende Künstlerinnen und Künstler sind daher aufgerufen, sich mit ihren Ideen an einem entsprechenden Auswahlverfahren zu beteiligen. Das Thema Blattgold beziehungsweise Blattgoldschläger soll dabei zum Tragen kommen. Für die künstlerische Gestaltung des Kunstwerks, also für Künstlerhonorar und die Herstellung des Kunstwerks, stehen insgesamt 44.500 Euro einschließlich Nebenkosten und Mehrwertsteuer zur Verfügung. Zur Teilnahme an der Ideensuche sind alle bildenden Künstlerinnen und Künstler, die ihren Hauptwohnsitz im Freistaat Bayern haben, eingeladen. Als Bewerbungsunterlagen sollen eingereicht werden:

• eine Ideenskizze über das Kunstwerk im DIN-A3-Format
• eine Liste bereits ausgeführter Arbeiten im öffentlichen Raum
• Referenzen
• eine Vita

Die sich Bewerbenden erhalten für ihre Aufwendungen keine Vergütung, aus den eingegangenen Bewerbungen wählt eine Jury sechs Kunstschaffende zur Teilnahme am Wettbewerb aus. Alle Teilnehmenden erhalten für die Bearbeitung und die fristgerechte Abgabe eines der Ausschreibung entsprechenden Vorentwurfs eine Aufwandsentschädigung von 800 Euro, einschließlich Umsatzsteuer. Im Falle der Auftragserteilung wird diese Summe auf das Künstlerhonorar angerechnet.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 9. November 2012, die Ausschreibungsunterlagen finden sich als PDF-Download unter www.schwabach.de oder unter blog.bbk-nuernberg.de bzw. www.bbk-bundesverband.de
 

Die Bewerbungsunterlagen sollen per Post oder via E-Mail geschickt werden an:

Stadt Schwabach
Stabsstelle Städtische Sonderprojekte
– Hanne Hofherr –
Königsplatz 1
91126 Schwabach

E-Mail: hanne.hofherr@schwabach.de

Autor:

Archiv MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen