Wirbel um angebliche Rettungsaktion
Löwe wird zur ,,Ente"

Das Löwenmännchen Subali steht in seinem Gehege im Nürnberger Tiergarten.
  • Das Löwenmännchen Subali steht in seinem Gehege im Nürnberger Tiergarten.
  • Foto: Jörg Beckmann/Tiergarten Nürnberg/dpa/Archivbild
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (dpa/lby) - Im Wirbel um die Zukunft des Löwen Subali im Nürnberger Tiergarten hat die Stadt Nürnberg nun ein Machtwort gesprochen: Der Löwe bleibt in Nürnberg, auch für den Fall, dass er zeugungsunfähig sein könnte. «Der Tiergarten plant derzeit keinen Löwentransport und es gibt zurzeit auch keine Pläne, die Situation des Löwen in Nürnberg zu verändern», stellte Tiergarten-Direktor Dag Encke am Mittwoch klar.

Eine PR-Aktion eines Radiossenders hatte zwischenzeitlich für Unruhe gesorgt. Der Sender hatte auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, er werde eine Reise für den Löwen in einen Wildkatzen-Park in Südafrika organisieren, für den Fall, dass sich der Tiergarten Nürnberg für die Tötung des Tieres entscheiden sollte. «Dass das Leben des Löwen weder aktuell noch faktisch gefährdet ist, ist seit Wochen hinreichend in den Medien kommuniziert worden», sagte Encke dazu.

Subali ist der neue König der Löwen im Tiergarten
Nürnberger Tiergarten diskutiert Tötung eines Löwen
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen