Mit diesen Spielern startet der Club in die Saison 2018/19 der 1. Bundesliga

26Bilder

Nürnberg (ak) Fans und Mannschaft sind heiß auf die neue Saison, endlich wird in Nürnberg wieder in der 1. Bundesliga gekickt. 

Für die Anhänger des Clubs ist der Nervenkitzel groß, egal ob man die Partien live im Stadion oder im Radio oder im Fernsehen verfolgt. Der FCN wird sich mit der Creme-de-la-Creme des deutschen Fußballs messen und im Lauf der Saison wird sich herausstellen ob man mit Euphorie und Willen zu den Finanzstarken Teams aufschließen kann. Geld schießt keine Tore, Begeisterung aber auf Dauer auch nicht. Der Trainerstab um Michael Köllner kennt aber die Stärken der Spieler und weiß auch welche Schwächen es auszubügeln gilt. Mit der richtigen Mischung aus der, in weiten Teilen erhaltenen, Aufstiegsmannschaft und klug dazu kombinierten Verstärkungen, kann der Club auch im Oberhaus des deutschen Fußballs mitspielen und sicher auch den einen oder anderen Gegner überraschen.
Um den Aufstieg zu schaffen musste der Club besser als 16 Mitkonkurrenten sein, die Klasse hält er wenn er drei Teams hinter sich lässt.
Mit dem richtigen Start in die Saison kann sich eine Eigendynamik entwickeln, das vielzitierte Momentum, die das Team weit trägt. Die Begegnung in der ersten Pokalrunde sollte hierfür nicht der Gradmesser sein. Der Club im DFB-Pokal ist eine Geschichte für sich. Der 1.FCN wird in der Saison 2018/19 auf neun Spieler aus dem Aufstiegskader verzichten: Thorsten Kirschbaum, Kevin Möhwald, Tobias Werner, Miso Brecko, Lucas Hufnagel, Laszlo Sepsi, Marvin Stefaniak, Enis Alushi und Ulisses Garcia.
Neu hinzugekommen sind die beiden Torhüter Christian Mathenia (HSV) und Patric Klandt (SC Freiburg).
Robert Bauer (SV Werder Bremen) und Kevin Goden (1.FC Köln U19) werden die Verteidigung stärken, von Timothy Tillmann (Bayern München II) und Törles Knöll (HSV II) erwartet man in erster Linie Tore.
Als aktuellsten Neuzugang meldete der Club den japanischen Nationalspieler Yuya Kubo. Der 24-jährige Mittelstürmer wird von KAA Gent für ein Jahr ausgeliehen und soll in der Offensivabteilung mit Mikael Ishak und Adam Zrelak für Torgefahr sorgen.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.