20 Jahre SPD Kulturtage in Schwabach

Wenn es bei Thomas Schreckenberger um das Thema Vertrauen geht, muss man auf das Schlimmste gefasst sein.
  • Wenn es bei Thomas Schreckenberger um das Thema Vertrauen geht, muss man auf das Schlimmste gefasst sein.
  • Foto: © Thomas Schreckenberger
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWABACH - (pm/vs) - Sie sind aus dem Veranstaltungsreigen in der Goldschlägerstadt nicht mehr wegzudenken: Von Oktober bis Dezember werden im Rahmen der SPD Kulturtage Schwabach fünf besondere Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Kabarett und Musik angeboten.

Start ist am 7. Oktober 2016 mit einem Konzert von Stefan Müller und seinen „Daltons“ im Gasthaus Döllinger (Ortsteil Schaftnach). Es ist zugleich auch eine Geburtstagsparty, mit der das 20-jährige Bestehen der SPD Kulturtage Schwabach gefeiert wird. Weiter geht es mit einem Liederabend. Josephine Köhler wagt sich unter dem Motto „Ich will alles“ auf eine musikalische Reise durch das Spannungsfeld zwischen Maßlosigkeit und Sinnlichkeit. Auf dem Klavier begleitet wird sie von Bettina Ostermeier. Veranstaltungsort am 14. Oktober ist das Bürgerhaus Schwabach. Am Sonntag, 6. November, wird zum elften Male der SPD-Förderpreis verliehen. In diesem Jahr geht er an den TV 48er Musikzug. Die Veranstaltung bei freiem Eintritt findet im Evangelischen Haus in der Wittelsbacherstraße 4 statt und beginnt um 11 Uhr.
„Ene, mene, muh - wem traust du?“ fragt der Kaberettist Thomas Schreckenberger am 2. Dezember im Bürgerhaus Schwabach. Schreckenberger gilt als Meister des grausamen Satirikers, der Probleme auf den Punkt bringt und wortgewaltig in offenen Wunden bohrt. Zum Abschluss kommen Oliver Steller (Gitarre) und Bernd Winterschladen (Saxophon) am 10. Dezember in die Spitalkirche Schwabach. Mit Hilfe von Musik und Lyrik geht es um liebevolle, genussvolle und gnadenlose Gedichte von Frauen.

Karten und mehr

• Alle Veranstaltungen mit Ausnahme der Förderpreis-Verleihung beginnen um 20 Uhr
• Bei allen Veranstaltungen gibt es eine freie Sitzplatzwahl
• Der Eintritt für die Veranstaltung mit Stefan Müller kostet zehn Euro. Alle anderen jeweils 17 Euro/13 Euro. Die Teilnahme an der Förderpreis-Verleihung ist kostenlos
• Karten gibt es im Vorverkauf im Cafe, Königsplatz 14 (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) und in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Karg, Pfarrgasse 8
• Für Kartenreservierungen ist Evi Grau-Karg von der SPD Schwabach zuständig, Telefon 09122/17954
Weitere Informationen gibt es auch im Internet
Bitte hier klicken

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.