Mit Christian II. und Nadine II. sind die Schwabanesen in den Karneval gestartet

Eine tolle Mannschaft: Gruppenbild der Schwabanesen mit den Aktiven.
7Bilder
  • Eine tolle Mannschaft: Gruppenbild der Schwabanesen mit den Aktiven.
  • Foto: © Schwabanesen
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWABACH (pm/vs) - Sie haben Tradition und Erfolg: In dieser Session haben die Schwabanesen ein Jubiläum gefeiert. Mit Christian II. und Nadine II. ist aktuell das 50ste Prinzenpaar in Amt und Würden gehoben worden.

Mit bürgerlichem Namen heißt der Prinz Christian Schramm. Weil sein Vater bei den Schwabanesen schon immer sehr engagiert war, wurde Christian in den Karneval quasi hineingeboren. Seine aktive Zeit begann bereits 2008 als Jugendhofmarschall. Es folgte die Mitgliedschaft im Elferrat und als Tänzer im Männerballett. Ihm zur Seite steht in der aktuellen Karnevalssession Nadine Angermeyer. Auch sie ist seit ihrer Kindheit mit den Schwabanesen verwurzelt und war zehn Jahre lang begeisterte Tänzerin in der Garde. Christian II. und Nadine II. sind ein positives Beispiel für die Freude am Fasching und dafür, wie die Mitglieder eines Karnevalvereins als eine große Familie erlebt werden können.Überaus erfreulich: Auch in diesem Jahr haben die Schwabanesen wieder ein Kinderprinzenpaar. In seinem „Steckbrief“ im Sessionsheft der Schwabanesen stellen sich beide vor. Raphael I. spielt gerne Fußball und mag - das macht ihn besonders sympathisch - neben seiner Play Station auch noch seinen kleinen Bruder. Prinzessin Léo I. stellte ihr Können bereits 2016 als „Till“ unter Beweis. Sie nennt als Hobbys Tanzen und Feuerwehr. Besonders am Herzen liegen Léo Marie die Tiere.

Toller Auftakt

Professionell haben die Schwabanesen auch in diesem Jahr wieder die Inthronisation ihres Prinzenpaares gefeiert. Der Markgrafensaal stellte die passende Kulisse dar. Mit großer Bühne, ausreichend Sitzplätzen und Parkplätzen in Laufweite ist er für Veranstaltungen dieser Art bestens geeignet. Hofmarschall Frank Schmidt durfte wie auch in Vorjahren in Aktion treten und den närrischen Hoheiten die Insignien für ihre aktuelle Regentschaft überreichen. Natürlich fehlte auch die symbolische Übergabe des Rathausschlüssels durch den Schwabacher Oberbürgermeister Matthias Thürauf nicht. Würde er auch für die Stadtkasse passen, so könnte dies durchaus eine Verführung wert sein. Immerhin, so Matthias Thürauf, sei diese gut gefüllt.
Die Schwabanesen sind personell gut aufgestellt. Um ein professionelles Karnevals- und Faschingsprogramm bieten zu können, sind neben den Aktiven viele Ehrenamtlichen vor und hinter den Kulissen notwendig, damit alles reibungslos ablaufen kann. Hier sind die Schwabanesen stolz auf ihre Garden, Tanzmariechen und die weiteren Showgruppen, wie beispielsweise das Männerbalettt oder die schon fast legendären Schwabanesen-Damenhexenweiber und ihrem Hexenmusikus.

Ehrung für Monika Heinemann

Im Rahmen der Ehrungen erhielt die Schwabanesen-Senatorin Monika Heinemann eine besondere Auszeichnung vom Fastnachts Verband Franken für ihre Verdienste um die Schwabanesen.

Weitere Termine

• Sonntag, 17. Februar, 14 Uhr: Kinderfasching im Markgrafensaal
• Samstag, 2. März, 14 Uhr: Kinderfasching im Markgrafensaal
• Rosenmontag, 4. März, 20 Uhr: Große Party mit DJ Taxi Malter im Markgrafensaal
• Faschingsdienstag, 5. März, 14 Uhr: Traditioneller Faschingszug durch die Straßen der Schwabacher Innenstadt
Viele weiteren Informationen gibt es auf der Homepage der Schwabanesen.
Bitte hier klicken:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen