Fotowettbewerb rund ums Thema "Gold"

Das Thema Gold - hier ein Kunstwerk, das im Rahmen der Ortung 2013 im Rathaus ausgestellt worden war - steht beim aktuellen Fotowettbewerb im Mittelpunkt.
  • Das Thema Gold - hier ein Kunstwerk, das im Rahmen der Ortung 2013 im Rathaus ausgestellt worden war - steht beim aktuellen Fotowettbewerb im Mittelpunkt.
  • Foto: Victor Schlampp
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWABACH (vs) - Zusammen mit der Schwabacher Firma Photolux hat die Stadt im Vorfeld der „goldschlägernacht 2014“ einen Fotowettbewerb ausgeschrieben.

Angenommen werden Fotobeiträge von Hobby- und Profifotografen zum Thema „Gold“. Bei der Erstellung gibt es keine Vorgaben. Traditionelle und innovative Motive haben genauso Chancen wie Fotos in Farbe oder Schwarz-Weiß. Drei Vorgaben sind jedoch verpflichtend zu beachten. Die Fotos müssen digital erstellt werden und brauchen eine Auflösung von etwa 1920 mal 1200 Pixel. Dies entspricht einer Dateigröße von etwa 2 MB. Außerdem muss der Fotograf in der Lage sein, falls sein Motiv in die Vorauswahl kommt, eine hochauflösende Datei im TIF-Format (Farbprofil Adophe-RGB oder ECI-RGB) zu erstellen und zu senden. Und: Jeder Teilnehmer darf mit maximal drei Bildern an dem Wettbewerb teilnehmen. Weitere Informationen zu den Anmeldeformalitäten gibt es im Internet unter der Adresse www.photolux.de/home/messen/fotoausstellungen/goldschlaegernacht.html

So geht es weiter

Einsendeschluss ist Freitag, 30. Mai, 2014. Die von einer unabhängigen Fachjury prämierten Fotos werden von der Firma Photolux ausgedruckt und am 8. August im Rahmen der Eröffnungsfeier zur „goldschläger nacht 2014“ im Stadtmuseum präsentiert. Ab dem 9. August können die Motive dann auch öffentlich besichtigt werden. Den ersten drei Gewinnern winken Prämien ihn Höhe von 500 Euro, 300 Euro und 100 Euro. Außerdem gibt es weitere Preise und Urkunden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen