Brunn

Beiträge zum Thema Brunn

Lokales
Wer hat Lust bei der Krötenwanderung mitzuhelfen?

Brunner Kröten suchen Freunde

NÜRNBERG (pm/nf) - Wenn die Kröten wieder wandern und dabei Straßen überqueren müssen, brauchen sie Menschen, die ihnen helfen. Das Umweltamt und die Naturschutzwacht suchen engagierte Naturfreundinnen und Naturfreunde, die bei der Aufstellung und bei der Überwachung der Krötenzäune vor allem in Brunn mithelfen. Der Einsatz dauert von der Dämmerung an gerechnet eine oder zwei Stunden. Als Ausrüstung braucht man lediglich eine gute Taschenlampe und wasserdichte Kleidung, denn bei Regen...

  • Nürnberg
  • 23.02.18
Lokales
MdL Helga Schmitt-Bussinger: Zuständigkeit für die Stadtteile Fischbach und Brunn wird von der PI Ost zur PI Süd verlegt.

Fischbach und Brunn gehören bald zur Polizeiinspektion Nürnberg Süd

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Landtagsabgeordnete für Nürnberg Süd, Helga Schmitt-Bussinger, freut sich mit dem Vorsitzenden der SPD-Fischbach, Franz Janka, dass nach vielen Jahren Bittens und Nachfragens voraussichtlich im August die Zuständigkeit für die Stadtteile Fischbach und Brunn von der PI Ost zur PI Süd verlegt wird. „Diese Verlegung ist strategisch zweckmäßig, da sie eine schnellere Erreichbarkeit der beiden Stadtteile Fischbach und Brunn ermöglicht“, so Schmitt-Bussinger. Nach aktuellen...

  • Nürnberg
  • 10.07.15
Lokales
Im Mai 2014 übergab die Bürgerinitiative Hohenpölz das Bürgerbegehren ,,Stoppt Windräder in Landschaftsschutzgebieten und in der Nähe von Wohnhäusern" an Bürgermeister Helmut Krämer, Heiligenstadt. Im Juli 2014 entschloss sich die Mehrheit der Bevölkerung gegen den geplanten Windradpark.

Was sind Bürgerentscheide in Bayern wert?

Mehrheitlicher Wille der Bürger soll ignoriert werden REGION (nf) - Ist ein Bürgerentscheid im Grunde ein zahnloser Tiger? So sieht es im Moment die Bürgerinitiave Hohenpölz, die im Juli 2014 beim Bürgerentscheid zum Thema ,,Windradpark Brunn" ein klares Votum von 56,26 Prozent der Bevölkerung gegen den Bau eines weiteren Windradparkes erzielte. Obwohl diese Entscheidung eindeutig war, laufen die Planungen - vor allem der Regionalwerke Bamberg GmbH und einiger weniger Grundstückseigentümer -...

  • Nürnberg
  • 19.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.