Clownprojekt e.V.

Beiträge zum Thema Clownprojekt e.V.

Panorama
Marlies Bernreuther (vorne Mitte) freut sich zusammen mit den Klinikclowns.

Geld stammt vom Sommerevent "Pyraser Kinderlachen"
Pyraser Landbrauerei spendet 10.000 Euro für Klinikclowns

THALMÄSSING (pm/vs) - Große Freude beim „Clownprojekt e.V.“: Dieser Tage hat es von der Inhaberin der Pyraser Landbrauerei, Marlies Bernreuther, einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro überreicht bekommen. Die stolze Simme ist bei der beliebten Veranstaltung „Pyraser Kinderlachen“, die im August auf dem Brauereigelände stattgefunden hatte, zusammen gekommen. Im Rahmen eines erlebnisreichen und spannenden Tages konnten die Mädchen und Buben auch auf Schatzsuche gehen. Für jede Schatzkarte, die...

  • Landkreis Roth
  • 06.11.19
Lokales
Jubilarin Ulrike Räppold (3. v.l.) übergibt ihre Spende an Clown Yuni (Levent Özdil). Mit dabei (v.l.) Frank Büttner, Abteilungsdirektor Marketing bei der Sparda-Bank Nürnberg, Gisela Heinlein, Leitung vom Therapeutischen Spieletreff, Mariechen auf dem Arm ihrer Mama Dahut, Clown Pupille (Dany Tollemer) und Chefarzt Prof. Dr. Jens Klinge.

Klinik-Clowns mit 2.500 Euro unterstützt

FÜRTH (pm/ak) - Ulrike Räppold arbeitet seit 25 Jahren bei der Sparda-Bank Nürnberg. Anlässlich ihres Firmenjubiläums stellt die Genossenschaftsbank eine Spende in Höhe von 2.500 Euro bereit. Vor die Wahl gestellt, sich mit der Prämie eine schöne Feier mit Freunden zu gönnen oder die Summe einem guten Zweck zu spenden, entschied sie sich für die gute Tat. Sie unterstützt das Clownprojekt e.V. mit 2.500 Euro. „Ich fühle mich der Region rund um Fürth sehr verbunden und möchte deshalb an eine...

  • Fürth
  • 02.10.18
Freizeit & Sport

Bonjour, Dany Tollemer!

Nürnberg/Fürth (li) Mit ihrem angeborenen französischen Charme begeistert Dany Tollemer die Metropolregion und andere Orte in Deutschland. Im September 2007 kam sie zum ersten Mal mit einem Abschluss in Deutsch, Englisch und Kulturwissenschaften nach Nürnberg, wollte an verschiedenen Gymnasien arbeiten und suchte in ihrer unkomplizierten Art Landsleute in der Stadt. Natürlich landete sie bei der „Crêperie du Château” unterhalb der Burg und der französische Koch Guy Ody arrangierte das erste...

  • Fürth
  • 17.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.