Alles zum Thema Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Beiträge zum Thema Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Die EXPERTENAnzeige
Dürer-Saal im Albrecht-Dürer-Haus
6 Bilder

Museen der Stadt Nürnberg
Geschichte erfahren an historischen Schauplätzen

Mit seinen sieben Museen, zwei historischen Sehenswürdigkeiten und verschiedenen Sammlungen lassen die Museen der Stadt Nürnberg die fast 1000-jährige Stadtgeschichte dort lebendig werden, wo sie passiert ist. Ob Künstlerwohnhaus, Patrizierschloss, Kaufmannshaus, Schraubenfabrik, Kongresshalle oder Justizpalast – zusammen bilden alle Häuser ein „begehbares Gedächtnis der Stadt“. Das Albrecht-Dürer-Haus ist das einzige erhaltene Künstlerhaus der Renaissance nördlich der Alpen. In dem...

  • Nürnberg
  • 30.07.19
Lokales
Übergabe der Förderurkunde des Bundes für den Ausbau des Dokumenatationszentrums Reichsparteitagsgelände in Berlin (v.l.): Staatssekretär Florian Pronold, Bürgermeister Christian Vogel, Kulturreferentin Julia Lehner, Bundesministerin Barbara Hendricks.

15,3 Millionen Euro für den Ausbau des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände

NÜRNBERG (nf) - In Berlin wurden jetzt die „Nationalen Projekte des Städtebaus“ ausgezeichnet. Mit dabei ist das Dokumentationszentrum auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Die Urkundenübergabe ist mit einer Bundesförderung von sieben Millionen Euro für bauliche Verbesserungen, räumliche Erweiterungen und eine Anpassung an die heutigen Anforderungen an Barrierefreiheit verbunden. Die Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriela Heinrich und Martin Burkert hatten sich für...

  • Nürnberg
  • 28.06.17
Lokales
Bereits in der Kabinettssitzung im Heimatministerium Nürnberg – Ministerpräsident Horst Seehofer (l.) und der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder (r.) –  wurde deutlich, dass die Staatsregierung den Hochschulstandort Nürnberg/Erlangen massiv stärken will.

Leuchtturm für den Wissenschaftsstandort: Nürnberg bekommt eine neue Uni!

Freude im Nürnberger Rathaus über Neustrukturierung der Hochschullandschaft NÜRNBERG (nf) - Im Anschluss an die heutige Sitzung des Bayerischen Kabinetts in Feuchtwangen hat Ministerpräsident Horst Seehofer mitgeteilt, dass Nürnberg eine eigene, neue Universität bekommen werde. Dazu erklärt Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in einer ersten Reaktion: „Das ist eine sehr schöne Nachricht für unsere Stadt, über die man sich nur freuen kann. Mit der heutigen Entscheidung des...

  • Nürnberg
  • 16.05.17
Freizeit & Sport
,,Wartende Experten" beantworten im dritten Teil der Ausstellung die angeblich ,,unbeantwortbaren Fragen" zur Rolle Speers im Nationalsozialismus mit Material aus den Archiven.
3 Bilder

Ausstellungseröffnung „Albert Speer in der Bundesrepublik“

Das Grußwort zum Auftakt spricht Bundesminister a.D. Dr. Oscar Schneider NÜRNBERG (pm/nf) - Vom 28. April bis 26. November 2017 zeigt das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände die Ausstellung „Albert Speer in der Bundesrepublik. Vom Umgang mit deutscher Vergangenheit“. Sie wird am Donnerstag, 27. April 2017, um 18.30 Uhr im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, eröffnet. Nach der Begrüßung durch Ingrid Bierer, Direktorin der Museen der Stadt Nürnberg,...

  • Nürnberg
  • 25.04.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Für die kommende Sonderausstellung zu Albert Speer bittet das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände um die Spende von Büchern des Architekten und NS-Rüstungsministers. Die Bücher können direkt an der Infotheke des Dokumentationszentrums, Bayernstraße 110, abgegeben werden.

Dokumentationszentrum sucht Bücher von Albert Speer

NÜRNBERG/REGION (pm/nf) - Für die kommende Sonderausstellung zu Albert Speer bittet das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände um die Spende von Büchern des Architekten und NS-Rüstungsministers. Die Bücher können direkt an der Infotheke des Dokumentationszentrums, Bayernstraße 110, abgegeben werden. Die Sonderausstellung „Albert Speer in der BRD. Vom Umgang mit deutscher Vergangenheit“ ist von 28. April bis 26. November 2017 im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände zu sehen...

  • Nürnberg
  • 29.01.17
Anzeige
Freizeit & Sport
15 Jahre Dokumentationszentrum: Tag der offenen Tür.

15 Jahre Dokumentationszentrum: Tag der offenen Tür

NÜRNBERG (pm/nf) - Mitte Oktober 2016 wurde im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände der dreimillionste Gast gezählt. Diesen Erfolg begeht das Haus zum 15. Jahrestag seiner Eröffnung mit einem Tag der offenen Tür: Am Sonntag, 6. November 2016, von 10 bis 18 Uhr gewährt es Einblicke in seine Arbeit. Als Dankeschön für den großen Zuspruch, den die Einrichtung in der Bayernstraße 110 über die Jahre hinweg von den Besucherinnen und Besuchern erfahren hat, sind der Eintritt sowie...

  • Nürnberg
  • 01.11.16
Lokales
Für die bauliche Sicherung des Zeppelinfelds mit Tribüne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände hat das Hochbauamt der Stadt Nürnberg eine belastbare Kostenschätzung erstellt. Die Berechnungen ergeben eine Gesamtsumme von circa 73 Millionen Euro, die sich gleichmäßig auf zwölf Jahre Bauzeit verteilt. Davon entfallen rund 60 Prozent auf die Zeppelintribüne und etwa 40 Prozent auf das Zeppelinfeld.
3 Bilder

73 Millionen Euro für Zeppelintribüne und Zeppelinfeld

Informationstag Zeppelinfeld für Interessierte am 16. Oktober 2016 Ausführliche Informationen plus Bildergalerie und Video vom Besichtigungstermin des Stadtrates auf marktspiegel.de finden Sie hier NÜRNBERG (pm/nf) - Für die bauliche Sicherung des Zeppelinfelds mit Tribüne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände hat das Hochbauamt der Stadt Nürnberg eine belastbare Kostenschätzung erstellt. Die Berechnungen ergeben eine Gesamtsumme von circa 73 Millionen Euro, die sich gleichmäßig auf...

  • Nürnberg
  • 07.10.16
Die EXPERTEN
Dürer-Saal im Albrecht-Dürer-Haus
6 Bilder

Museen der Stadt Nürnberg

Geschichte erfahren an historischen Schauplätzen Mit seinen sieben Museen, zwei historischen Sehenswürdigkeiten und verschiedenen Sammlungen lassen die Museen der Stadt Nürnberg die fast 1000-jährige Stadtgeschichte dort lebendig werden, wo sie passiert ist. Ob Künstlerwohnhaus, Patrizierschloss, Kaufmannshaus, Schraubenfabrik, Kongresshalle oder Justizpalast – zusammen bilden alle Häuser ein „begehbares Gedächtnis der Stadt“: Das Albrecht-Dürer-Haus ist das einzige erhaltene Künstlerhaus...

  • Nürnberg
  • 13.05.16
Lokales

Buchpräsentation: „Hitler. Eine Biographie“ im Dokumentationszentrum

NÜRNBERG (pm/nf) Die soeben erschienene Hitler-Biographie von Prof. Dr. Peter Longerich rückt die Person Adolf Hitler und ihr Handeln ins Zentrum der Geschichte des Nationalsozialismus und geht dabei über die bisherigen Hitler- Deutungen hinaus. Der Autor, der am Royal Holloway College in London sowie an der Universität der Bundeswehr in München lehrt, stellt sein Buch „Hitler. Eine Biographie“ vor am Mittwoch, 9. Dezember 2015, um 18.30 Uhr im Dokumentationszentrum...

  • Nürnberg
  • 04.12.15
Lokales
MdL Dr. Ludwig Spaenle bestärkte die Stadt Nürnberg den Weg der historisch-politischen Bildung fortzusetzen.

Nürnberg setzt sich hoch sensibel mit dem Nationalsozialismus auseinander

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle beim Erinnerungsakt anlässlich der Bekanntgabe der „Nürnberger Gesetze“ NÜRNBERG (pm/nf) - Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle würdigte gestern die Stadt Nürnberg für ihren „fachlich höchst begründeten und hoch sensiblen Umgang mit dem Erbe der Jahre von 1933 bis 1945“. Als Beispiele nannte der Minister eigens das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände als Ort, an dem Menschen heute authentisch an das dunkelste Kapitel der...

  • Nürnberg
  • 16.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.