Kriminalität

Beiträge zum Thema Kriminalität

Panorama
In Deutschland setzen Kriminelle immer häufiger digitale Währungen ein.
Symbolfoto: Ina Fassbender / dpa

Bitcoin & Co. im Fokus
Kriminelle nutzen vermehrt Kryptowährungen

ROM (dpa/mue) - Digitalwährungen werden zunehmend auch für das organisierte Verbrechen zu einem Thema. So nutzt zum Beispiel die Mafia in Italien immer wieder Kryptowährungen für ihre illegalen Geschäfte. 
«Alle kriminellen Organisationen, auch solche vom Typ Mafia, haben ein Interesse daran, diese Instrumente für ihre Geschäfte zu nutzen», sagt ein Leiter der italienischen Anti-Mafia-Polizei Dia im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Die Dia ermittelt in Italien gegen das organisierte...

  • Nürnberg
  • 18.08.21
Ratgeber
Das Symbolbild zeigt sehr schön, wie die Kontodaten mit dem virtuellen Enterhaken geklaut werden.

Konto von Schwabacherin geplündert!
Mutmaßlicher Cyberbetrüger in Augsburg verhaftet

SCHWABACH/REGION (ots/vs) - Nach zügigen und intensiven Ermittlungen ist es Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach gemeinsam mit den Staatsanwälten der Zentalstelle Cybercrime Bayern gelungen, einen unberechtigten Online-Zugriff auf das Bankkonto einer Schwabacherin innerhalb weniger Wochen aufzuklären. Ein 26-Jähriger, der die Frau um 25.000 EUR gebracht haben soll, wurde vergangene Woche in Augsburg festgenommen. Dabei wurden Daten von weiteren mutmaßlichen Opfern...

  • Schwabach
  • 04.08.21
Panorama
Laut Europol war die Bedrohung der EU und ihrer Bürger durch das organisierte Verbrechen noch nie so groß wie jetzt.
Foto: Jan-Philipp Strobel / picture alliance / dpa

Von Drogenhandel bis Geldwäsche
Organisiertes Verbrechen breitet sich in der EU immer weiter aus!

LISSABON (dpa/mue) - Das organisierte Verbrechen breitet sich nach einem Bericht von Europol immer weiter in allen Bereichen der Europäischen Union aus – noch nie sei die Bedrohung derart groß gewesen. 
Die Gefahr sei groß, dass Kriminelle auch die Corona-Pandemie und die langfristigen wirtschaftlichen und sozialen Folgen ausnutzen würden, warnt die europäische Polizeibehörde in einer in Lissabon vorgelegten Analyse. Dies könnten «ideale Bedingungen» für Verbrecher sein, um Bürger, Unternehmen...

  • Nürnberg
  • 12.04.21
Panorama
Smbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa / Archivbild

Kriminalität im Internet
18 Festnahmen nach Millionenbetrug!

BAMBERG / BERLIN / PRISTINA (dpa/mue) - Kriminelle sollen Anleger aus ganz Europa im Internet um Millionen betrogen haben; 18 Verdächtige seien in der Republik Kosovo festgenommen worden, teilte die Generalanwaltschaft Bamberg mit. Die Ermittler stellten dort den Angaben zufolge sieben Fahrzeuge, zirka 160.000 Euro Bargeld sowie mehrere Konten mit rund 700.000 Euro sicher. Auch in Berlin seien sowohl die private als auch die geschäftliche Adresse von einem mutmaßlichen Mitglied der...

  • Nürnberg
  • 06.04.21
Lokales
Karl Freller mit einem Exemplar des aktuellen Sicherheitsberichtes.

Karl Freller bedankt sich bei der Polizei
Immer weniger Straftaten in Schwabach

Schwabach (pm/vs) - Landtagsvizepräsident Karl Freller bedankt sich für die hervorragende Arbeit der Schwabacher Polizistinnen und Polizisten: Dadurch sei Schwabach 2019 die sicherste kreisfreie Stadt Mittelfrankens gewesen. Weniger Straftaten und eine gestiegene Aufklärungsquote im vergangenen Jahr 2019: Der neueste Kriminalitätsbericht kann sich sehen lassen: Um 3,8 Prozent ging die Anzahl der Gesamtstraftaten in der Goldschlägerstadt im vergangenen Jahr zurück, wie aus dem aktuellen...

  • Schwabach
  • 29.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.