Kriminalität

Beiträge zum Thema Kriminalität

Ratgeber
Ein alter Katalysator nach dem fachgerechten Ausbau in einer Werkstatt.

In Bayern werden viele Katalysatoren geklaut
ADAC und Polizei warnen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Zahl der Katalysatoren-Diebstähle in Bayern war im zweiten Jahr der Corona-Pandemie ähnlich hoch wie im Vorjahr. Bis Mitte Dezember 2021 sei eine mittlere dreistellige Zahl im Freistaat erfasst worden, teilte das Landeskriminalamt (LKA) in München mit. Im Vorjahr hatten die Ermittler eine «fast identische Anzahl an Vorgängen» in diesem Bereich gemeldet - eine deutliche Steigerung gegenüber den Jahren 2017 bis 2019 mit einer jeweils niedrigen zweistelligen Zahl von...

  • Bayern
  • 07.01.22
Panorama
Prinz Andrew steht seit Jahren wegen seiner früheren Freundschaft zu Epstein in der Kritik.

Hat Prinz Andrew eine Minderjährige missbraucht?
Royal kämpft gegen Zivilklage

LONDON/NEW YORK (Christoph Meyer, dpa) - Prinz Andrew hat am heutigen Dienstag mit seinen verzweifelten Bemühungen im Kampf gegen eine US-Zivilklage wegen Missbrauchsvorwürfen erneut Schlagzeilen in seiner Heimat gemacht. Die Veröffentlichung eines Deals zwischen Klägerin Virgin Giuffre und dem gestorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein hatte ihm Anlass zur Hoffnung gegeben, das Verfahren könne doch noch frühzeitig gestoppt werden. Giuffre wirft Andrew vor, sie als 17-Jährige durch...

  • Bayern
  • 04.01.22
Panorama
Vor Beginn des Prozesses gegen die Mutter nach dem gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow sprechen Journalisten mit dem Anwalt Falk-Ingo Flöter, der dem leiblichen Vater (Nebenkläger) zur Seite steht.

Tod von Leoni: Haft für die Mutter
Zwei Jahre wegen unterlassener Hilfe

UPDATE NEUBRANDENBURG (Winfried Wagner,dpa) - Die Mutter der getöteten Leonie aus Mecklenburg-Vorpommern muss für zwei Jahre ins Gefängnis. Das Amtsgericht Neubrandenburg hat die 27-jährige Frau am heutigen Dienstag zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. "Sie haben sich der fahrlässigen Tötung durch Unterlassen schuldig gemacht", sagte Richterin Tanja Krüske in der Urteilsbegründung. "Hier ist ein Kind gestorben durch bloße Untätigkeit", sagte die Richterin, der am Ende der...

  • Bayern
  • 21.12.21
Ratgeber
Immer mehr Kinder in Deutschlan werden im Internet mit Pädophilen konfrontiert.

Immer mehr Pädophile nutzen das Internet
Wie kann man die Kinder schützen?

DÜSSELDORF (dpa) - Bei diesen Zahlen müssten in der Politik alle Alarmglocken schrillen: Ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland ist einer aktuellen Umfrage zufolge im Internet von Erwachsenen zu einer Verabredung aufgefordert worden und das meist mit eindeutig sexuellen Absichten! 24 Prozent der mehr als 2100 repräsentativ befragten Heranwachsenden zwischen acht und 18 Jahren machten diese Erfahrung. Und jeder Siebte (14 Prozent) wurde von einem Erwachsenen aufgefordert, sich...

  • Bayern
  • 16.12.21
Lokales
Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den Verbrechern.

Attentat auf Geldautomaten in Schwabach
Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

SCHWABACH (pm/vs) - Bisher Unbekannte haben am heutigen Freitag zwischen 3.30 und 4.30 Uhr versucht, einen Geldautomaten in der Hansastraße - Gewerbegebiet Am Falbenholz - zu sprengen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Nach bisherigen Erkenntnisstand flüchteten die Unbekannten ohne Beute. Die Höhe des entstandenen Sach- und Gebäudeschadens in noch Gegenstand der Ermittlungen. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es den Geldautomatensprengern unerkannt zu entkommen. Im...

  • Schwabach
  • 03.12.21
Panorama
Der Beschluss der deutschen Bischöfe vom September 2020 sieht für die Opfer finanzielle Leistungen von bis zu 50.000 Euro vor.
Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Missbrauch in der Kirche
Schon über 1.500 Anträge auf Ausgleichszahlungen!

BONN (dpa/mue) - Seit Beginn des Jahres sind bei der katholischen Kirche bereits 1.509 Anträge auf Zahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs eingegangen. Über 519 davon sei bereits entschieden worden, teilte die Unabhängigen Kommission für Anerkennungsleistungen (UKA) in Bonn mit.
 Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche können nach einer Neuregelung der Anerkennungszahlungen seit Anfang des Jahres höhere Summen beantragen; der Beschluss der deutschen Bischöfe vom September...

  • Nürnberg
  • 02.12.21
Ratgeber
Hass und Drohungen im Internet sind keine Kavaliersdelikte.

Jetzt geht es Hass-Postern an den Kragen
Zahlreiche Wohnungen in Bayern durchsucht

MÜNCHEN (dpa/lby) - Im Kampf gegen Hass-Postings im Internet haben Ermittler Wohnungen von 23 Verdächtigen in Bayern durchsucht. Es seien am Mittwochmorgen unter anderem Handys und Computer sichergestellt worden, sagte ein Sprecher des Bayerischen Landeskriminalamts. Die Durchsuchungen fanden demnach im Rahmen einer bundesweiten Aktion statt, der Großteil davon in Bayern. Deutschlandweit wurden 90 Gebäude durchsucht. "Das Posten strafbarer Hasskommentare ist kein Kavaliersdelikt", mahnte der...

  • Bayern
  • 01.12.21
Panorama

Impfzertifikate ohne Impfung ausgestellt
Etwa 1300 Verdachtsfälle zu Fälschungen rund um Impfpässe

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bei Polizei und Staatsanwaltschaften in Bayern sind inzwischen fast 1300 Fälle (Stand: 24. November, 24.00 Uhr) bekannt, in denen der Verdacht auf Manipulation von Corona-Impfpässen besteht. Die Palette reiche von gefälschten Impfpässen über falsche Stempel und Aufkleber bis hin zu Manipulationen um digitalisierte Impf-Zertifikate, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die Zahl entwickele sich «sehr dynamisch». Zuletzt waren...

  • Nürnberg
  • 26.11.21
Panorama
Scherben liegen in einem Gebäudeeingang in Duisburg, nachdem Einsatzkräfte bei einer Razzia die Tür aufgesprengt haben.

Schlag gegen Organisierte Kriminalität
Polizei stellt Schusswaffen, Bargeld und Drogen sicher

DUISBURG (dpa/vs) - Bei einer Großrazzia ist der Polizei in Nordrhein-Westfalen erneut ein Schlag gegen den organisierten Drogen- und Waffenhandel gelungen. In zwölf Städten wurden am gestrigen Mittwoch insgesamt 47 Objekte - darunter Kioske, Wohnungen, Lagerhallen, Restaurants und Werkstätten - durchsucht, teilte die federführende Polizei in Duisburg mit. "Der Einsatz ist der krönende Abschluss aufwendiger und verdeckter Ermittlungen gegen die Organisierte Kriminalität", sagte...

  • Bayern
  • 18.11.21
Panorama
Franz Rieger im Verhandlungssaa.
Foto: Armin Weigel/dpa

Anklage unter anderem wegen Erpressung
Landtagsabgeordneter Franz Rieger (CSU) zu 120.000 Euro verdonnert!

REGENSBURG (dpa/mue) - Der bayerische Landtagsabgeordnete Franz Rieger (CSU) ist wegen Erpressung und Beihilfe zur Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe in Höhe von 300 Tagessätzen zu je 400 Euro verurteilt worden. 
In dem Verfahren vor dem Landgericht Regensburg ging es um Wahlkampfspenden im Jahr 2013.
 Nach Überzeugung der Richter habe der Politiker damals von einem Bauunternehmer eine Spende von 50.000 Euro gefordert. Als diesem die Summe jedoch zu hoch war, habe Rieger mit Blick auf die...

  • Nürnberg
  • 11.11.21
Panorama
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Schlag gegen organisierte Arzneimittelkriminalität
Deutscher Zoll erfolgreich

ESSEN (dpa) - Ermittlern ist in Nordrhein-Westfalen, Bayern und den Niederlanden ein Schlag gegen den illegalen Handel mit Medikamenten gelungen. 150 Beamte seien in der Nacht zu Freitag im Einsatz gewesen, teilte das Zollfahndungsamt in Essen mit. Vier Haftbefehle und zahlreiche Durchsuchungsbeschlüsse seien dabei vollstreckt worden. Mehr als 26.000 Packungen illegaler Arzneimittel, rund 56.000 Euro, Kryptowährung im Wert von 6400 Euro sowie mehr als 1000 Gold- und Silbermünzen, Luxusuhren und...

  • Bayern
  • 05.11.21
Lokales
Die TH Nürnberg ist Ziel eines Cyberangriffs mit kriminellem Hintergrund geworden.

Technische Einschränkungen im Hochschulbetrieb
Cyberangriff auf die TH Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Die TH Nürnberg ist Ziel eines Cyberangriffs mit kriminellem Hintergrund geworden. Daten wurden dabei nach derzeitigem Kenntnisstand nicht entwendet, dennoch kommt es an der Hochschule nach wie vor zu technischen Einschränkungen. In der Nacht des 1. November ist es zu einem kriminellen Cyberangriff auf Client-Rechner im Netzwerk der TH Nürnberg gekommen. Betroffen waren einzelne Geräte in Laboren und an den Fakultäten, die Systeme der Hochschulverwaltung waren nicht Teil des...

  • Nürnberg
  • 05.11.21
Panorama
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.

Seniorin legt Enkeltrickbetrüger rein
Würzburgerin reagiert professionell

WÜRZBURG (dpa) - Trickbetrüger aus Würzburg haben sich das falsche Opfer ausgesucht und sind selbst reingelegt worden - mit Klopapierrollen und Gurkengläsern. Eine Seniorin erhielt nach Angaben der Polizei Unterfranken von Dienstag einen Anruf. Die Anrufer verlangten demnach am Freitagnachmittag Geld von der Dame, da ihre Tochter angeblich einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben sollte. Einziges Manko an der Geschichte: Die Dame hat keine Tochter. Trotzdem ließ sie sich auf das falsche...

  • Bayern
  • 26.10.21
Panorama
So ähnlich wird es auch bei der heutigen Verhandlung in Regensburg sein: Ein wegen der Verbreitung kinderpornografischer Schriften angeklagter Mann sitzt im Landgericht.

Prozess in Regensburg wegen Kinderpornographie
Heute werden Urteile erwartet

REGENSBURG (dpa/lby) - Der Prozess wegen Kinderpornografie vor dem Landgericht Regensburg wird heute fortgesetzt. Erwartet werden die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung sowie anschließend das Urteil. Für die beiden 54 und 57 Jahre alten Männer auf der Anklagebank stehen mehrjährige Haftstrafen im Raum. Gericht, Anklage und Anwälte hatten sich am Dienstag kurz nach dem Auftakt zu einem Rechtsgespräch zurückgezogen. Demnach soll der 57-Jährige, ein Jurist aus Regensburg, vier bis...

  • Bayern
  • 16.09.21
Lokales
Die Polizei sucht nach weiteren Mitgliedern einer kriminellen Bande, die einen Senior in Zirndorf um 35.000 Euro betrogen haben.

Zirndorf: Polizei schnappt Trickbetrüger
Skrupelloser Täter ist erst 14 Jahre alt

ZIRNDORF (dpa/lby) - Die Polizei hat einen 14-Jährigen festgenommen, der einen Senior im mittelfränkischen Landkreis Fürth um 50.000 Euro bringen wollte. Er sitzt in Untersuchungshaft, wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten. Der Jugendliche soll Teil einer Bande sein, die dem 88-Jährigen bereits mehrere Zehntausend Euro abgenommen hat. Die Betrüger riefen den Angaben nach in der vergangenen Woche bei dem Mann an und logen ihm vor, dass seine Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht...

  • Landkreis Fürth
  • 15.09.21
Panorama
In Deutschland setzen Kriminelle immer häufiger digitale Währungen ein.
Symbolfoto: Ina Fassbender / dpa

Bitcoin & Co. im Fokus
Kriminelle nutzen vermehrt Kryptowährungen

ROM (dpa/mue) - Digitalwährungen werden zunehmend auch für das organisierte Verbrechen zu einem Thema. So nutzt zum Beispiel die Mafia in Italien immer wieder Kryptowährungen für ihre illegalen Geschäfte. 
«Alle kriminellen Organisationen, auch solche vom Typ Mafia, haben ein Interesse daran, diese Instrumente für ihre Geschäfte zu nutzen», sagt ein Leiter der italienischen Anti-Mafia-Polizei Dia im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Die Dia ermittelt in Italien gegen das organisierte...

  • Nürnberg
  • 18.08.21
Panorama
Ein Impfpass liegt auf einem Tisch.

Paar hat hunderte gefälschte Impfpässe verkauft
Besteller von falschen Impfausweisen müssen sich auf Ärger einstellen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Ein 39-Jähriger soll Hunderte gefälschte Impfpässe und Impfnachweise über das Internet verkauft haben. Entsprechende Beweise seien in der Wohnung des Mannes in München gefunden worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamten stellten demnach mehrere hundert Blankoimpfpässe und bereits für den Versand vorbereitete beschriftete Briefkuverts mit Impfpässen sowie Datenträger sicher. Laut den Ermittlungen soll die 40 Jahre alte Lebensgefährtin des Mannes an den Taten...

  • Nürnberg
  • 13.08.21
Ratgeber
Das Symbolbild zeigt sehr schön, wie die Kontodaten mit dem virtuellen Enterhaken geklaut werden.

Konto von Schwabacherin geplündert!
Mutmaßlicher Cyberbetrüger in Augsburg verhaftet

SCHWABACH/REGION (ots/vs) - Nach zügigen und intensiven Ermittlungen ist es Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach gemeinsam mit den Staatsanwälten der Zentalstelle Cybercrime Bayern gelungen, einen unberechtigten Online-Zugriff auf das Bankkonto einer Schwabacherin innerhalb weniger Wochen aufzuklären. Ein 26-Jähriger, der die Frau um 25.000 EUR gebracht haben soll, wurde vergangene Woche in Augsburg festgenommen. Dabei wurden Daten von weiteren mutmaßlichen Opfern...

  • Schwabach
  • 04.08.21
Ratgeber
Ein Schockanruf kann Senioren so verwirren, dass die Täter leichtes Spiel haben.

Kriminelle Masche made in Germany
Sogenannter Enkeltrick boomt

REGION (dpa/Eva-Maria Mester) - Es beginnt immer ganz harmlos. Das Telefon klingelt und der Anrufer meldet sich mit den Worten: "Rate mal, wer hier ist." Bei einem solchen Gesprächsauftakt sollten bei den Angerufenen die Alarmglocken schrillen. "Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Es könnte sich um einen Enkeltrick-Betrüger handeln", sagt Matthias Rascher, Pressesprecher des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern. Immer wieder fallen ältere...

  • Bayern
  • 27.07.21
Ratgeber
Laut EU zerstört Geldwäsche das Wirtschaftssystem.

Bargeld-Obergrenze kommt näher
EU-Kommission stellt heute Pläne vor

BRÜSSEL/FRANKFURT (dpa/Jörn Bender und Ansgar Haase) - Der Kampf gegen Geldwäsche wird nach Ansicht von Experten in vielen EU-Staaten nur halbherzig geführt. Heute (Dienstag, 20. Juli 2021) stellt die EU-Kommission Pläne vor, wie künftig effizienter verhindert werden soll, dass Milliardenbeträge aus kriminellen Geschäften in die reguläre Wirtschaft eingespeist werden. Im Gespräch ist eine Obergrenze von 10.000 Euro für Zahlungen mit Bargeld sowie eine neue Überwachungsbehörde. Endgültig...

  • Bayern
  • 20.07.21
Panorama
Ein Polizist ist bei einer Demonstration in Frankfurt im Einsatz.

Hessens Polizei von Rechten unterwandert?
Expertenkommission fordert radikales Umdenken

REGION (dpa) - Eine unabhängige Expertenkommission fordert bei der hessischen Polizei im Kampf gegen Rechtsextremismus in den eigenen Reihen umfangreiche Reformen. "Für die Polizei in Hessen ist ein kritischer Moment erreicht", sagte die Vorsitzende des Gremiums, Angelika Nußberger, am Montag in Wiesbaden. Die Vielzahl der empörenden und aufsehenerregenden Vorfälle habe zu einem deutlichen Vertrauensverlust in der Bevölkerung geführt. Die Reformen müssten deshalb schnell und nachhaltig kommen,...

  • Bayern
  • 12.07.21
Lokales
Ein Polizist steht neben Kerzen und Blumen vor einem abgesperrten Geschäft in der Innenstadt.
Video 14 Bilder

Verdächtiger Somalier ++ Bruale Messerattacken in Würzburg
UPDATES: Hass-Botschaften beim Würzburger Messer-Täter gefunden ++ Allahu Akbar Rufe

UPDATE: 26. Juni 17.20 Uhr Gedenkfeier nach Würzburger Tat am Sonntag im Kiliansdom Würzburg (dpa) - Nach der Messerattacke von Würzburg wird es am Sonntagnachmittag im Kiliansdom der Stadt eine Gedenkfeier für die Opfer geben. Daran werden neben dem katholischen Würzburger Bischof Franz Jung auch Vertreter weiterer Religionen und der Öffentlichkeit teilnehmen, wie Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) am Samstag in Würzburg mitteilte. Erwartet werden bei der Feier der Präsident des...

  • Nürnberg
  • 25.06.21
Lokales
Die Polizei warnt vor neuen Betrugsmaschen.

MarktSpiegel enthüllt 7 aktuelle Fälle
Polizei warnt! Kriminelle zocken mit neuen Tricks ab

REGION – Skrupellose Profi-Betrüger zocken gerade hilfsbereite und gutgläubige Mitmenschen in Mittefranken ab! Der MarktSpiegel dokumentiert die sieben aktuellsten Fälle aus dem Polizeibericht. 1. Die Microsoft-MascheBei einem 57-Jährigen aus Fürth klingelte das Telefon. Der Anrufer meldete sich als Microsoft-Mitarbeiter, gab an, dass der Computer des Mannes mit Viren verseucht sei. Auch gebe es eine Reihe von Sicherheitsmängeln. Die könnten behoben werden, wenn der Fürther sich eine Software...

  • Mittelfranken
  • 20.04.21
Panorama
Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), stellt in der Bundespressekonferenz die Polizeiliche Kriminalstatistik 2020 vor.

Kriminalstatistik 2020
Weniger Kriminalität - Schlechte Zeiten für Einbrecher

BERLIN (dpa/nf) - Die Zahl der von der Polizei erfassten Straftaten ist im vierten Jahr in Folge gesunken. Mit den Vorjahren lässt sich die in der Polizeilichen Kriminalstatistik für 2020 abgebildete Entwicklung allerdings nur bedingt vergleichen. Denn aufgrund der Corona-Pandemie hatten es Taschendiebe und Einbrecher zuletzt schwer, Opfer zu finden. Gleichzeitig nutzten Betrüger die Pandemie, um unrechtmäßig staatliche Corona-Hilfen einzusacken oder verängstigten Bürgern mit angeblichen...

  • Nürnberg
  • 15.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.