VGN

VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg)
VGN steht für den "Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH" und ist der zuständige Verkehrsverbund für die Stadt Nürnberg und Umland. Der VGN ist für die öffentlichen Verkehrsmittel im Regierungsbezirk Mittelfranken, u.a. innerhalb Nürnbergs, im Landkreis Fürth, Erlangen und Bamberg, zuständig. Die Fahrkartenpreise hängen von den Tarifzonen der VGN ab: Das Gebiet ist in Zonen und Teilzonen und zehn Stufen segmentiert. In Ballungsgebieten, wie Nürnberg, gibt es einen speziellen VGN-Tarif für Städte. Die VGN-Tickets können Einzel- oder Mehrfachkarten, Streifenkarten oder Tages-Tickets, sowie Monats und Jahreskarten umfassen. Zu den Verkehrsmitteln der VGN zählen U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn, Reginalbahn (R-Bahn) und Bus. Weitere Informationen zum aktuellen Fahrplan des VGN-Gebiets finden Sie auf deren Website oder in der App. Besondere Meldungen zum VGN-Fahrplan finden Sie auch bei uns.

Beiträge zum Thema VGN

Lokales
Der Freistaat Bayern unterstützt durch Zuweisungen in Höhe von jährlich bis zu 12,8 Millionen Euro und zusätzlich rund 30 Millionen Euro das 365- Euro-Jugendjahresticket. Die Einführung kann zum Schuljahr 2020/2021 erfolgen. Auf dem Bild (v.l.) Oberbürgermeister Dr. Urlich Maly, Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Fürths Landrat Matthias Dießl.

Mit der neuen Flatrate die Öffentlichen interessanter machen
Das 365- Euro-Jugendjahresticket kommt!

NÜRNBERG/REGION (pm/nf) - Das zwischen VAG, den Partnern im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN), der Stadt Nürnberg und dem Freistaat Bayern abgestimmte VGN-Innovationspaket 2020-2024 fördert der Freistaat Bayern durch Zuweisungen in Höhe von jährlich bis zu 12,8 Millionen Euro und steuert zusätzlich rund 30 Millionen Euro bei zu einem 365- Euro-Jugendjahresticket mit Gültigkeit im Gesamtraum des VGN. So das Ergebnis einer Pressekonferenz mit Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus...

  • Nürnberg
  • 08.10.19
Lokales

Das Nightliner-Angebot im Landkreis Fürth wird deutlich verbessert

FÜRTH-LAND - Ab Sonntag, 11. Dezember, ist der neue Fahrplan im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) gültig. Für die Fahrgäste im Landkreis Fürth gibt es sowohl im Zug- als auch im Busverkehr Verbesserungen und neue Angebote. Im Mittelpunkt der Neuerungen im Landkreis Fürth steht dabei die Neugestaltung und deutliche Erweiterung des NightLiner-Netzes. Der Landkreis Fürth sei nunmehr "der einzige Landkreis im VGN-Gebiet, der ganzjährig eine stündliche Anbindung aller Gemeindehauptorte in den...

  • Fürth
  • 08.12.16
Lokales
Schon ab Dezember soll die Zenngrundbahn - hier am Fürther Hauptbahnhof - mit verbessertem Takt fahren. Foto Ebersberger

Zusätzliches Zugpaar verbessert Angebot der Zenngrundbahn

FÜRTH-LAND - (web) Das Fahrplanangebot der Zenngrundbahn (R12) soll weiter verbessert werden. Ab Dezember wird ein zusätzliches Zugpaar eingesetzt und soll so für Entlastung auf der Strecke von Fürth nach Markt Erlbach sorgen. Landrat Matthias Dießl begrüßte die Ankündigung aus dem Bayerischen Innenministerium und der DB Regio als eine im wahrsten Sinne des Wortes „wichtige Weichenstellung“ für die Verbesserung des ÖPNV-Angebotes im Landkreis Fürth“. Er dankte dabei auch dem hiesigen...

  • Fürth
  • 15.11.16
Lokales

VGN erhöht die Fahrpreise um durchschnittlich 3,1 Prozent

Neue Tarife zum 1. Januar 2016 REGION (pm/nf) - Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhöht die Fahrpreise zum 1. Januar 2016 um durchschnittlich 3,1 Prozent. Damit passe der VGN die Preise für Tickets an die erwartete Kostenentwicklung bei den Verkehrsunternehmen an, so eine Pressemitteilung. „Um bei steigenden Kosten und rückläufigen Schülerzahlen die Verkehrsangebote auch in Zukunft erhalten und nach Möglichkeit ausbauen zu können, müssen wir bei den Fahrpreisen nachziehen“, erklärt...

  • Nürnberg
  • 01.12.15
Panorama
Foto: © Alex White/Fotolia.com

Schwarzfahren ist jetzt teurer

REGION (pm) - Schlechte Zeiten für Schwarzfahrer: Zum 1. August wurde das so genannte erhöhte Beförderungsentgelt im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) von 40 auf 60 Euro angehoben, die Unternehmen im VGN begrüßen diese bundesweit einheitliche Maßnahme als Bestätigung für zahlende Fahrgäste. Die Verkehrsunternehmen und ihr Spitzenverband, der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), hatten bereits seit Jahren eine Erhöhung gefordert; seit der letzten Anhebung von 30 auf 40 Euro im Jahr...

  • Nürnberg
  • 06.08.15
Freizeit & Sport
Ob Wanderer, Radfahrer oder Wellness-Genießer: Für alle hält der VGN passende Freizeittipps bereit, die mit Bussen und Bahnen stressfrei zu erreichen sind.
2 Bilder

Klasse Wandertipps: Von der Fränkischen Schweiz bis zur Vulkan-Tour ,,Zum Rauhen Kulm"

VGN präsentiert neue Tipps auf der Freizeit-Messe NÜRNBERG/REGION (pm/nf) - Ein umfangreiches Paket neuer Freizeittipps stellt der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) auf der Freizeitmesse vom 18. bis 22. März 2015 vor. Am VGN-Stand in Halle 7 gibt es auch ein Rahmenprogramm mit zusätzlichen Insidertipps zu ausgewählten Ausflugszielen. Neu aufgelegt hat der VGN in dieser Saison 16 klassische Wandertipps, einen Ausflugstipp für Familien mit Kindern, zwei praktische Ringbücher für...

  • Nürnberg
  • 13.03.15
Lokales
Kommt das Semesterticket? Die Chancen stehen gut – und die Studierenden im Großraum wird‘s ganz sicher freuen. Symbolbild: © Syda Productions - Fotolia

„Freie Fahrt“ mit Semesterticket?

REGION (pm) - Nach intensiven Gesprächen zwischen Studierenden, Studentenwerk, Hochschulen, dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) und den Kommunen ist der Durchbruch beim Angebot für ein Semesterticket geschafft. Alle Beteiligten haben sich auf ein Angebot geeinigt, das den Studierenden der Hochschulen in Erlangen, Nürnberg und Fürth im Januar 2015 zur Urabstimmung vorgelegt werden soll. „Nach jahrelangen Verhandlungen ist es nun gelungen, ein attraktives Angebot für die Studierenden...

  • Nürnberg
  • 01.12.14
Lokales
Preiserhöhung beim VGN ab 1. Januar 2015 und neue Bezeichnungen der Preisstufen.

VGN stellt das Tarif-ABC vor: Es wird teurer

Neue Bezeichnungssystematik der Preisstufen – 4er-Ticket löst 5-Fahrten-Karte ab REGION (pm/nf) - Zum 1. Januar 2015 ordnet der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) die Bezeichnung der Preisstufen in den Stadtverkehren alphabetisch. In 20 Städten im VGN-Gebiet gelten dann in preislich absteigender Reihenfolge die Preisstufen A bis F. Ziel der neuen Bezeichnung der Preisstufen ist es laut VGN, die Struktur für Fahrgäste leichter verständlich zu machen. Der VGN-Tarif hat sich über viele Jahre...

  • Nürnberg
  • 26.11.14
Lokales

Mehr Infos zum AST

Neue Beschilderung erklärt den ServiceFÜRTH-LAND - Seit 1995 gibt es im Landkreis Fü?rth das Anrufsammeltaxi (AST). Nun wurde im Landkreis eine neue, flächendeckende Beschilderung eingeführt. Die Schilder enthalten alle notwendigen Informationen zur Benutzung des AST. Auch ein sogenannter QRCode ist auf den Tafeln vorhanden.  Wenn es abends oder am Wochenende etwas später wird und kein Bus mehr fährt, holt das AST die Fahrgäste vom Bahnhof ab und bringt sie sicher nach Hause. Umgekehrt bringt...

  • Fürth
  • 12.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.