Ausbau des Gehweges

NÜRNBERG (pm/nf) - Nach intensiven Verhandlungen ist es dem städtischen Liegenschaftsamt gelungen, eine 109 Quadratmeter große Teilfläche der ehemaligen Bibertbahn-Trasse von der DB Netz AG zu erwerben. Somit sind alle grundstücksrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um den Ausbau der Geh- und Radwegverbindung zwischen dem Großhabersdorfer Weg und der Gutenstetter Straße zeitnah anzugehen. Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: „Die Rad-Gehwegverbindung ist ein großes Anliegen der Bürgerinnen und Bürger Gebersdorfs. Ich hoffe nun auf eine rasche Verwirklichung des Weges. Denn er wird vom nördlichen Gebersdorf aus einen direkten Zugang zu den Wegen entlang des Main-Donau-Kanals ermöglichen.“
Zuletzt wurde am 28. Juli 2010 im Verkehrsausschuss des Nürnberger Stadtrats die Rad-Gehwegverbindung zwischen Großhabersdorfer Weg und Gutenstetter Straße behandelt und ein entsprechender Straßenplan beschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.