Beim FunRun gab es nur Gewinner

Rund 2.100 Läuferinnen und Läufer sind beim FunRun im Südwestpark gestartet. (Foto: © Peter Vietz)

NÜRNBERG (pm/vs) - Toll gelaufen: Beim FunRun 2015 gab es nur Schweißtropfen und die Stimmung blieb bis in den späten Abend ungetrübt. Um die 2.100 Läufer/-innen und Nordic Walker - darunter viele Kinder und Jugendliche – absolvierten bei angenehm sonnigem Wetter die maximal 9,9 Kilometer langen Strecken sowie besonders sichere Extra-Runden für die Kids quer durch den grünen Business Park (230 Unternehmen/7.500 Jobs) locker ohne überzogenen Leistungsdruck.

Mit im Rennen waren zusätzliche Laufgruppen ansässiger Adressen sowie Mitglieder des Stadtrats, für die Inge Weise, Vorstandsvorsitzende der Nürnberger Bürgerstiftung, und Bürgermeister Dr. Klemens Gsell das Startsignal gaben. Neben der „Stammstrecke“ hatte das Organisationsteam um Südwestpark-Geschäftsführer Daniel Pfaller für Neueinsteiger wieder eine überschaubare Distanz abgesteckt, die auch „Schreibtischtäter“ ohne langes Training schaffen. Für die professionelle Streckenbetreuung engagierten sich einmal mehr „mit Herzblut“ freiwillige Helfer des SFV Aurau e. V. um Thomas Schäf.
Nach dem Finish wurden in den angrenzenden Grünanlagen bei Live-Musik der „Motor City Monkey Hunters“ mit fränkischen oder exotischen Spezialitäten die Energiespeicher aufgefüllt. Zu den Gewinnern der Veranstaltung zählt natürlich auch im laufenden Jahr eine soziale Initiative in der Region. Für gemeinnützige Zwecke wird beim FunRun Südwest traditionell ein Teil der Startgebühren als Spende abgeführt. Heuer wird die Arbeit der Bürgerstiftung unterstützt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.