Bombenfund: Evakuierung bislang problemlos

Aktueller Videobericht in Kürze auf MarktSpiegel Online!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Evakuierung ist um 8.45 Uhr angelaufen. Die fünf Evakuierungsabschnitte waren um 10.15 Uhr zu 50 bis 99 Prozent geräumt. Im Einsatz sind aktuell 566 Kräfte, davon 496 von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und THW für die Evakuierung und 70 Verkehrspolizisten für die Absperrungen. Eingesetzt sind auch Lautsprecherfahrzeuge. Bis 10 Uhr gab es 18 Transporte des Rettungsdiensts von nicht mobilen Personen.

In den Betreuungsstellen in der Uhlandschule, Uhlandstraße 33, Friedrich-Hegel-Schule, Neue Hegelstraße 17, und Volksschule Ziegelstein, Heroldsberger Weg 42A, hielten sich um 10 Uhr 26 Personen auf – 17 in der Uhlandschule, sieben in der Friedrich-Hegel-Schule und zwei in der Volksschule Ziegelstein.
Am Airport Nürnberg wird um 11.45 Uhr noch eine Maschine nach Antalya abheben. Ab 11.50 Uhr wird es während der Entschärfung keine An- und Abflüge geben, die Fluggesellschaften haben die An- und Abflugzeiten entsprechend umorganisiert. Die Zeiten sind im Internet unter www.airport-nuernberg.de aufrufbar. Der Rettungshubschrauber kann uneingeschränkt fliegen.
Es ist ein Bürgertelefon unter der Nummer 09 11 / 6 43 75-8 88 geschaltet. Das Bürgertelefon ist durchgehend bis etwa zwei Stunden nach der Entschärfung besetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.