Evakuierung

Beiträge zum Thema Evakuierung

Lokales
2 Bilder

Entschärfungsmaßnahmen betreffen auch den Luftraum über Nürnberg
Laufende Updates Fliegerbombe: Blindgänger im Wöhrder See!

Um 18.47 Uhr hat Sprengmeister Michael Weiß die britische Fliegerbombe entschärft! Der Flugbetrieb am Airport wurde wieder aufgenommen. Während Evakuierung und Entschärfung waren 52 Kräfte der Polizei, 36 des THW, etwa 140 der Rettungsdienste, 110 der Freiwilligen Feuerwehren sowie 20 Stabsmitarbeiter der Berufsfeuerwehr und Fachberater, insgesamt also rund 360 Kräfte im Einsatz. –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– Update: Das Evakuierungsgebiet ist seit...

  • Nürnberg
  • 29.07.19
Lokales
Plan des Evakuierungsgebiets auf Nürnberger Stadtgebiet.
2 Bilder

Update 14: Fliegerbombe entschärft, Evakuierung aufgehoben!

Update 14, 23.41 Uhr Der Katastrophenalarm wurde aufgehoben,  das Evakuierungsgebiet freigegeben. Anwohner können wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.  Südwesttangente wieder befahrbar! Auch der Schiffsverkehr ist freigegeben. Flugverbotszone besteht nicht mehr.  Dank an alle Einsatzkräfte! –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– Update 13, 23.15 Uhr Sprengmeister bestätigt, dass die Sprengung (23.07 Uhr) die Fliegerbombe (250 Kilo) aus dem Zweiten Weltkrieg...

  • Nürnberg
  • 18.02.19
Lokales
Das ORO ist eines der modernsten Einkaufscenter in der Region Schwabach und wurde im Frühjahr 2017 neu eröffnet.

Rettungseinsatz im ORO Schwabach: 17 Personen wegen Atemwegsreizungen behandelt

SCHWABACH (ots/vs) - Am Dienstagabend (30.10.2018) musste das ORO-Einkaufszentrum in Schwabach geräumt werden. Mehrere Personen erlitten zuvor leichte Verletzungen und mussten in diesem Zusammenhang durch den Rettungsdienst versorgt werden. Gegen 18.15 Uhr erhielt die Einsatzzentrale die Mitteilung über beißenden Geruch in einem Geschäft im ersten Stock. Zahlreiche Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr sowie der Polizeiinspektion Schwabach trafen kurz darauf vor Ort ein. Da bereits...

  • Schwabach
  • 31.10.18
Lokales
Evakuierungsgebiet Hardhöhe wegen Bombenfund.
2 Bilder

Bombenfund in Fürth: Fliegerbombe entschärft – Anwohner können in ihre Häuser zurück!

Update 17.37 Uhr: Bombe in Fürth entschärft Sprengmeister Christian Scheibinger und seine Kollegen Josef Beier und Tobias Oelsner vom Sprengkommando Nürnberg haben ganze Arbeit geleistet: In nur 40 Minuten entschärften sie die Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Fürther Stadtteil Hardhöhe. Rund 4.000 Anwohner und Anlieger waren heute ab 13 Uhr von der Evakuierungsmaßnahme betroffen, dazu kamen weiträumige Straßensperrungen, die auch den Öffentlichen Personennahverkehr samt S-...

  • Fürth
  • 06.03.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Bombenfund am Hauptbahnhof: Evakuierungsgebiet.

Update: Fliegerbombe problemlos entschärft

NÜRNBERG (pm/nf) - Sprengmeister Michael Weiß und sein Kollege Dietmar Penkova haben 13 Minuten für die Entschärfung der Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg benötigt. Unmittelbar nach dem Ende der Arbeiten um 20.28 Uhr konnten die Bewohnerinnen und Bewohner des hauptsächlich von der Evakuierung betroffenen Stadtteils Galgenhof wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Relativ viele Menschen mussten mit Rettungs- und Krankenwagen evakuiert werden. Zum Teil mussten Menschen auch über...

  • Nürnberg
  • 12.02.18
Anzeige
Lokales
Evakuierungsgebiet.

Update: Fliegerbombe in der Regensburger gefunden

Einschränkungen bei Straßenbahn und Bus NÜRNBERG (pm/nf) - Gestern, 7. September 2015, um 13.18 Uhr ist bei Kanalarbeiten für einen Regenwassersammler an der Ecke Regensburger Straße /Dutzendteichstraße eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Fundstelle wurde umgehend abgesichert. Der Sprengmeister wurde sofort hinzugezogen. Eine aktuelle Gefahr für die Anwohnerinnen und Anwohner besteht nicht und es kommt auch nicht zu...

  • Nürnberg
  • 07.09.15
Lokales

MarktSpiegel vor Ort: Bombenentschärfung geschafft

Am Montag den 13.01.2014 wurde in Nürnberg-Thon eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Mittlerweile ist die Evakuierung abgeschlossen. Bombenfund: Bilanz Sprengmeister Michael Weiß (38 Jahre) und sein Kollege Martin Radons (36 Jahre) benötigten von 12.02 bis 12.34 Uhr 32 Minuten für die Entschärfung der amerikanischen Fliegerbombe. Unmittelbar danach konnten die Bewohnerinnen und Bewohner der von der Evakuierung betroffenen Anwesen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren,...

  • Nürnberg
  • 14.01.14
Lokales

Bombenfund: Evakuierung bislang problemlos

Aktueller Videobericht in Kürze auf MarktSpiegel Online! NÜRNBERG (pm/nf) - Die Evakuierung ist um 8.45 Uhr angelaufen. Die fünf Evakuierungsabschnitte waren um 10.15 Uhr zu 50 bis 99 Prozent geräumt. Im Einsatz sind aktuell 566 Kräfte, davon 496 von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und THW für die Evakuierung und 70 Verkehrspolizisten für die Absperrungen. Eingesetzt sind auch Lautsprecherfahrzeuge. Bis 10 Uhr gab es 18 Transporte des Rettungsdiensts von nicht mobilen Personen. In...

  • Nürnberg
  • 14.01.14
Lokales

Schon wieder Bombenfund in Nürnberg!

Entschärfung am Dienstag vorgesehen NÜRNBERG - Am heutigen Montag, 13. Januar 2014, um 11 Uhr ist bei Erdarbeiten auf einem Lagerplatz der Verkehrs-Aktiengesellschaft (VAG) an der Ecke Obere Stadtgasse/Marienbergstraße/Sylterstraße eine fünf Zenter schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Fundstelle wurde umgehend abgesichert. Der Sprengmeister wurde sofort hinzugezogen. Eine aktuelle Gefahr besteht nicht. Nach den ersten Informationen ist die städtische...

  • Nürnberg
  • 13.01.14
Lokales

Bombenfund: Bürgertelefon geschaltet, Entschärfung morgen, Mittwoch, 11 Uhr

Die Evakuierung erfolgt am Mittwoch, 11. Dezember 2013, ab 8 Uhr NÜRNBERG (pm/nf) -Am gestrigen Montagabend, 9. Dezember 2013, war bei Bauarbeiten auf dem Grundstück gegenüber der Allersberger Straße 17/19 eine 10-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie liegt fünf Meter unter der Geländehöhe und hat einen Front- und einen Heckzünder. Die Zünder liegen frei. Die Fundstelle wurde umgehend abgesichert. Der Sprengmeister wurde sofort hinzugezogen. Eine aktuelle Gefahr...

  • Nürnberg
  • 10.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.