Feuerwehrjugend zu Besuch bei Airport-Feuerwehr Nürnberg

Nürnberg: Flughafen |

Die Feuerwehrjugend Gustenfelden war mit Ihren Betreuern und der Vorstandschaft der Wehr zu Besuch bei der Werksfeuerwehr des Albrecht-Dürer-Airports-Nürnberg.

Nach der Sicherheitskontrolle wurde die Gruppe von Brandinspektor Harald Wiemer auf der Wache empfangen. Herr Wiemer erklärte in einem kurzen Vortrag den personellen Aufbau und Tagesablauf einer 24 Stundenschicht auf der Wache. Außerdem wurde geschildert welche Ausrüstung die Feuerwehr mindestens zur Verfügung haben muss, damit die Sicherheit auch nach internationalen Vorschriften am Flughafen gesichert ist.

Nach der Besichtigung der Einsatzzentrale folgte der vor allem für die Jugendlichen interessanteste Teil, die Besichtigung der Fahrzeughalle.
Hier wurden von den Kameraden der Werkfeuerwehr die Fahrzeuge und deren Ausrüstung sehr ausführlich erklärt. Am imponierendsten waren natürlich die Großflughafenlöschfahrzeugen Z8. Diese Fahrzeuge haben eine Motorleistung von 1000 PS. Sie haben 12500 Liter Wasser, 1500 Schaummittel sowie 500 kg Pulver als Löschmittel an Bord. Nach sehr ausführlicher Erläuterung der Fahrzeug-Giganten durften die Jugendlichen selber das Cockpit besteigen und begutachten.

Zum Abschluss der Führung wurde eines dieser Fahrzeuge aufs Vorfeld gefahren und in einer imposanten Vorführung gezeigt, welche Möglichkeiten die 2-Mann-Besatzung bei einem Flugzeugbrand mit diesem Gerät haben.

Der informative und erlebnisreiche Vormittag endete mit einem gemeinsamen Pizzaessen im „Terminal90-Restaurant“ am Airport.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.