Feuerwehr

Beiträge zum Thema Feuerwehr

Freizeit & Sport
Freuen sich sehr über die Kooperation der Feuerwehr und AOK Bayern (v.l.h.R): Christian Gußner, Branddirektor der Berufsfeuerwehr Fürth, Annette Lutz Direktorin für Fürth-Erlangen, Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth, Gerd Auernheimer, Stadtbrandrat der Freiwilligen Feuerwehr Fürth.

Gesundheitsaktion
Startschuss für den 1. Bayerischen AOK-Feuerwehr-Lauf

FÜRTH (pm) - Alle zweieinhalb Minuten rückt die Feuerwehr in Bayern zu einem Einsatz aus. Egal, ob die Feuerwehrleute einen Brand löschen, verletzte Personen aus einem Unfallwagen befreien oder eine Unfallstelle absichern – Schnelligkeit, körperliche Gesundheit und Fitness der Helfer*innen sind dabei wichtige Voraussetzungen. Mit dem AOK-Feuerwehr-Lauf wollen Christian Gußner, Branddirektor der Berufsfeuerwehr, Gerd Auernheimer, Stadtbrandrat der Freiwilligen Feuerwehr Fürth und Annette Lutz...

  • Fürth
  • 04.10.21
Freizeit & Sport

Gesundheitsaktion
Startschuss für den 1. Bayerischen AOK-Feuerwehr-Lauf

Alle zweieinhalb Minuten rückt die Feuerwehr in Bayern zu einem Einsatz aus. Egal, ob die Feuerwehrleute einen Brand löschen, verletzte Personen aus einem Unfallwagen befreien oder eine Unfallstelle absichern – Schnelligkeit, körperliche Gesundheit und Fitness der Helfer*innen sind dabei wichtige Voraussetzungen. Mit dem AOK-Feuerwehr-Lauf wollen die Feuerwehren der Städte und Landkreise und die AOK in Erlangen darauf aufmerksam machen. Den Startschuss zur Aktion haben Friedhelm Weidinger,...

  • Erlangen
  • 30.09.21
Panorama
Das Windrad ist recht weit unten abgebrochen.
2 Bilder

Flügel krachten in den Wald
Windrad bricht kurz vor der Einweihung zusammen!

HALTERN AM SEE (dpa) - Nach dem Einsturz eines fast 240 Meter hohen Windrads in einem Wald im Ruhrgebiet ist die Ursache weiter unklar. Man mache sich zunächst ein genaues Bild vor Ort und berate dann weitere Schritte, sagte ein Sprecher des Windkraftbetreibers, der Stadtwerke Haltern, am Donnerstagmorgen an der Einsturzstelle in Haltern am See. Die Polizei geht nicht von einer Straftat aus. Die rund zwei Millionen teure Anlage war erst vor einem halben Jahr in Betrieb genommen worden, wegen...

  • Nürnberg
  • 30.09.21
Freizeit & Sport

Regionaler Auftakt bei der Feuerwehr in Heideck
1. Bayerischer AOK-Feuerwehr-Lauf gestartet

Alle zweieinhalb Minuten rückt die Feuerwehr in Bayern zu einem Einsatz aus. Egal, ob die Feuerwehrleute einen Brand löschen, verletzte Personen aus einem Unfallwagen befreien oder eine Unfallstelle absichern – Schnelligkeit, körperliche Gesundheit und Fitness der Helferinnen und Helfer sind dabei wichtige Voraussetzungen. Laufen für die Feuerwehr vor Ort „Der erste bayerische AOK-Feuerwehr-Lauf findet als digitale Laufveranstaltung statt. Mitmachen können alle Läuferinnen und Läufer, die in...

  • Bayern
  • 27.09.21
Lokales
Feierliche Übergabe des Tanklöschfahrzeuges TLF 4000.
2 Bilder

Zur neuen Ausrüstung gehört auch ein Rettungsboot
Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges

STADT STEIN (pm/ak) – Im Beisein von Bürgermeister Kurt Krömer, dem stellvertretenden Landrat Bernd Obst, Kreisbrandrat Frank Bauer sowie vielen Mitgliedern des Stadtrates wurde am 22. September 2021 offiziell das neue Tanklöschfahrzeug TLF 4000 sowie ein neues Rettungsboot an die Feuerwehr Stein übergeben. Mit dieser Anschaffung ist nun ein Fahrzeug im Einsatz, das im gesamten Landkreis einmalig und auf dem allerneuesten Stand der Technik ist. Der Weg zum TLF 4000 Begonnen hat es am 13. August...

  • Landkreis Fürth
  • 23.09.21
Freizeit & Sport
Die motivierten Läufer*innen der AOK und Feuerwehr liefen heute gemeinsam die ersten Kilometer für den 1. Bayerischen AOK-Feuerwehr-Lauf rund um den Wöhrder See.
2 Bilder

Gesundheitsaktion
Startschuss für den 1. Bayerischen AOK-Feuerwehr-Lauf

Alle zweieinhalb Minuten rückt die Feuerwehr in Bayern zu einem Einsatz aus. Egal, ob die Feuerwehrleute einen Brand löschen, verletzte Personen aus einem Unfallwagen befreien oder eine Unfallstelle absichern – Schnelligkeit, körperliche Gesundheit und Fitness der Helfer*innen sind dabei wichtige Voraussetzungen. Mit dem AOK-Feuerwehr-Lauf wollen die Feuerwehren der Städte und Landkreise und die AOK in Mittelfranken darauf aufmerksam machen. Den Startschuss zur Aktion haben Volker Skrok,...

  • Bayern
  • 14.09.21
Panorama
Ein Feuerwehrmann steht im Dorf Mayschoß vor einem völlig zerstörten Haus.

Deutschland für Notfälle schlecht gerüstet
Katastrophenschutz des Bundes hat große Lücken!

BERLIN (dpa) - Der Bund hält weniger Fahrzeuge und Spezialeinheiten für den Katastrophenschutz bereit als vorgesehen. So fehlen derzeit 1.373 Fahrzeuge beim ergänzenden Katastrophenschutz, wie eine der Deutschen Presse-Agentur vorliegende Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zeigt. Das entspricht rund einem Viertel des Sollwerts von 5.421 Fahrzeugen. Der ergänzende Katastrophenschutz ist eine gesetzlich geregelte Unterstützungsleistung des Bundes für die Länder...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Panorama
Symbolfoto: Lino Mirgeler / dpa

Unglück in Oberfranken
Schwerverletzter bei Feuer auf Bauernhof

BERG (dpa/lby/mue) - Ein Mann ist in den Flammen eines brennenden Bauernhofs in Berg (Landkreis Hof) schwer verletzt worden Das Feuer war nach Polizeiangaben am Donnerstagabend vom Holzofen auf das Wohngebäude und den Stall nebenan übergesprungen. Der 61 Jahre alte Bewohner versuchte demnach die Flammen zu löschen und zog sich dabei Verbrennungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus; über die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde zunächst nicht bekannt.

  • Nürnberg
  • 20.08.21
Lokales
Josef Klug (vorne mit Buch) stellt den Werkfeuerwehr-Bildband vor. Mit dabei: v.l. Rainer Zech, Matthias Reumann (Leiter Flughafenfeuerwehr), Patrick Sturm, Bernd Franta und Jan C. Bruns (Executive Vice President Aviation & COO).

Neues Buch stellt Werkfeuerwehren vor
Einsatzfahrzeuge des Flughafens im Mittelpunkt

NÜRNBERG (pm/nf) - Herausgeber Bernd Franta, Josef Klug, Patrick Sturm und Rainer Zech haben für ihren Bildband „Werkfeuerwehren Nürnberg“ etliche historische Bilddokumente zusammengestellt und um aktuelle Fotos ergänzt. Das Ganze ist mit fundierten Informationen hinterlegt. Bei Recherche und Bildbeschaffung half die Werkfeuerwehr des Airport Nürnberg, der die meisten Seiten des Buchs gewidmet sind. Neben den Freiwilligen Feuerwehren und der städtischen Feuerwehr entstanden Ende des 19....

  • Nürnberg
  • 12.08.21
Panorama
Die Bundesstraße 20 ist kurz vor der Ortschaft Berchtesgaden zur Hälfte von der Ramsauer Ache weggerissen worden.
4 Bilder

Zahl der Hochwassertoten steigt weiter
Bereits rund 160 Opfer zu beklagen

REGION (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) besucht am heutigen Montag die von der Flutkatastrophe und großen Zerstörungen besonders betroffenen Gebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. So wird er etwa an der Steinbachtalsperre in Euskirchen erwartet, wo ein Dammbruch zuletzt weiterhin nicht ausgeschlossen war. Während im Westen Deutschlands vorerst keine akute Unwetter-Gefahr mehr besteht, richten sich weiterhin bange Blicke auf einige Orte. Anbei ein Überblick und...

  • Bayern
  • 19.07.21
Lokales
In Bayern gab es über nacht weniger Unwetterschäden als befürchtet.

Weniger Unwetterschäden in Bayern als befürchtet
Hochwasserlage blieb über Nacht ruhig

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayern ist Polizeiangaben zufolge von größeren Unwetterschäden verschont geblieben. In einigen Regionen habe es in der Nacht zu Mittwoch zwar stärker geregnet, viele Einsätze habe es allerdings nicht gegeben, teilten Polizeisprecher am Donnerstag mit. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet am Mittag wieder mit Gewittern und Hagel. Örtlich werden Regenmengen von 40 Litern pro Quadratmeter erwartet. Am westlichen Alpenland sind nach Angaben des DWD Starkregen und wiederholte...

  • Bayern
  • 15.07.21
Panorama
Auch in Altena im Sauerland haben die starken Regenfälle viele Schäden verursacht. Die Einsatzkräfte kämpfen gegen Wasser-, Erd- und Geröllmassen.
7 Bilder

Region bleibt aktuell weitgehend verschont
Bis Donnerstag Unwetter in ganz Deutschland

BERLIN (dpa) - Starkregen hat in Teilen Deutschlands zu Unfällen und zahlreichen Feuerwehreinsätzen geführt. Während sich die Lage in einigen Regionen am Mittwoch zunächst beruhigte, war vor allem Nordrhein-Westfalen noch stark betroffen. Auch in den kommenden Tagen kann es in einigen Regionen viel regnen. Im sächsischen Erzgebirgskreis wurde ein Mann von einem Fluss mitgerissen. Die Feuerwehr habe die Suchaktion in der Nacht vorerst abgebrochen, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte am...

  • Bayern
  • 14.07.21
Ratgeber
Heftige Regenfälle haben in Hagen zu überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern geführt.
3 Bilder

Unwetterwahnsinn geht weiter
Warnungen gelten bis Donnerstag

REGION (dpa/vs) - Nach den schweren Unwettern der vergangenen Nacht, bei der in der bayerischen Stadt Hof sogar der Katastrophenfall ausgerufen worden war, warnt der Deutsche Wetterdienst am heutigen Mittwoch vor weiteren Unwettern in Teilen Deutschlands bis in den Donnerstag hinein. In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und in Teilen Hessens könne es zu extremen Unwettern kommen, teilten die Meteorologen mit. Extremer Dauerregen beziehungsweise länger anhaltender Starkregen...

  • Bayern
  • 14.07.21
Lokales
Mitten in ihrer Morningshow entdeckten die Moderatoren von 98.6 charivari einen Wanderfalken vor dem
Studiofenster.
4 Bilder

98.6 charivari rettet Wanderfalken
,,Lisa" ist wohlbehalten zurück in der Falknerei

NÜRNBERG - Am Freitag staunte das Team von 98.6 charivari nicht schlecht: Während ihrer Sendung „Ein neuer Morgen“ entdeckten Christoph Öhm und Louisa Lou vor dem Studiofenster einen Wanderfalken, der an einem Schneefanggitter festhing. Die Radiomacher riefen die Feuerwehr, die mit Hilfe einer Drehleiter denGreifvogel befreite. Die große Frage war jetzt: Wem gehört der Wanderfalke? An beiden Beinchen wurden Ringe gefunden und daraufhin startete 98.6 charivari im Radio eine Suchaktion. Eine...

  • Nürnberg
  • 02.07.21
Lokales
Eine Verletzte und hoher Sachschaden nach Hausbrand in Fürth.

Schadensumme beträgt mehrere hunderttausend Euro
Frau wurde bei Brand verletzt

FÜRTH (dpa/lby) - Eine 50 Jahre alte Frau ist beim Brand einer Doppelhaushälfte in Fürth-Dambach verletzt worden. Bei dem Feuer am frühen Freitagmorgen entstand ein Schaden im höheren sechsstelligen Bereich, wie die Polizei mitteilte. Demnach brannte das Haus beim Eintreffen der ersten Polizeistreife bereits lichterloh - Flammen griffen auf eine weitere, unmittelbar angrenzende Doppelhaushälfte über und beschädigten diese erheblich. Alle Bewohner konnten sich nach Angaben der Polizei selbst ins...

  • Fürth
  • 25.06.21
Lokales
Feuerwehrleute sind nach einem Brand in einer Praxis für Kieferchirurgie im Einsatz.

Kompressoren explodierten in Nürnberg
Rauchwolken über der Nürnberger Altstadt

NÜRNBERG (dpa/lby/nf) - Zwei Kompressoren für Baustellen sind am Montag in Nürnberg explodiert und haben ein Gebäude in der Innenstadt in Mitleidenschaft gezogen. Gegen 14:30 Uhr gingen mehrere Notrufe in der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr Nürnberg ein. Im Gräslein in der St. Lorenzer Altstadt wurde ein heftiges Feuer nach einer vermuteten Explosion gemeldet. Wegen dieses Lagebildes alarmierte die Leitstelle bereits ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst an die Einsatzstelle....

  • Nürnberg
  • 01.06.21
Lokales
Feuer in einem Recycling-Betrieb in Nürnberg-Sandreuth: Starker Rauch verpestete die Luft.

Feuer in Recycling-Betrieb
Starker Rauch verpestet Luft

NÜRNBERG (dpa/lby) - Ein Feuer in einem Nürnberger Recycling-Betrieb hat am Dienstagabend stinkende Rauchschwaden verursacht und zahlreiche Menschen im Stadtgebiet verunsichert. Anwohner wähnten sich in Gefahr und wählten den Notruf, die Feuerwehr rückte zu mehreren - letztlich unbegründeten - Einsätzen aus. Bewohner mehrerer Stadtteile wurden angehalten, wegen des Rauchs ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungsanlagen abzuschalten. Der Brand war in einer Lagerhalle des...

  • Nürnberg
  • 17.02.21
Lokales
Rauchwolken stehen über dem Kraftwerk.
3 Bilder

Bürgertelefon wird eingestellt
UPDATE7: Feuer im Großkraftwerk in Gebersdorf - erste Ergebnisse der Kripo

Die Stadt Nürnberg hat den nach dem Brand des Großkraftwerks Franken in Gebersdorf am vergangenen Dienstagmorgen, 9. Februar 2021, ausgerufenen Katastrophenfall am heutigen Donnerstag, 11. Februar, aufgehoben. ++ UPDATE: 11. Februar 2021, 11.20 Uhr Die Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und kommt zu ersten Ermittlungsergebnissen. Gegen 17:00 Uhr war das Feuer im unteren Kesselhaus des Blocks 1 des Kraftwerks ausgebrochen. Bis zu 120 Einsatzkräfte der Berufs- und...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Panorama
Höhlenretter kommen von ihrem Einsatz. Bei der Erforschung der Mühlbachquellhöhle in der Fränkischen Alb hatte sich einer von vier Höhlenforschern verletzt und ist anschließend gestorben.

Bayerns Innenminister Herrmann zum Höhlenunglück ++ Stundenlanger Kampf ums Leben
Höhlenforscher ertrinkt bei Tauchgang!

UPDATE: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann äußerte sichzum dramatischen Höhlenunglück in der Oberpfalz: ,,Ich bin bestürzt über den traurigen Unfall in der Mühlbachquellhöhle: ,,Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Verunglückten." Im Rahmen einer Expedition von vier erfahrenen Höhlentauchern kam eine Person in Not. Trotz schnell eingeleiteter und massiver Rettungsmaßnahmen kam jede Hilfe zu spät. ,,Mein besonderer Dank geht an die zahlreichen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und...

  • Nürnberg
  • 07.02.21
Lokales

St. Johannis
Eine tote Person nach Wohnungsbrand - Haus ist unbewohnbar

NÜRNBERG (dpa/lby/nf) - Bei einem Wohnungsbrand im Nürnberger Stadtteil St. Johannis ist in der Nacht zu Donnerstag eine Person tot aufgefunden worden. Ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelte, blieb zunächst unklar, ebenso wie die Brandursache, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Das Feuer war im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die restlichen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Bereits bei der Anfahrt zum gemeldeten Einsatzort waren Flammen und Rauch aus dem...

  • Nürnberg
  • 28.01.21
Panorama
Vertreter des Landratsamtes sowie der Kreisbrandinspektion und dem THW Forchheim vor dem neuen Mehrzweckboot.

Ölwehr für den Landkreis Forchheim
Ein Boot für den Katastrophenschutz

FORCHHEIM (lra/rr) – Mit der Neuanschaffung eines Mehrzweckbootes für den Katastrophenschutz konnte ein wichtiger Baustein zur Schadensbekämpfung im Landkreis Forchheim realisiert werden. Nach einer Corona bedingten etwas längeren Bauzeit wurde das Boot von den Katastrophenschützern und dem Landratsamt zum Jahreswechsel 2020/21 am neuen Standort in Forchheim begrüßt. In den 1970er Jahren wurden vom Staatsministerium des Innern staatseigene Katastrophenschutzboote für Zwecke der...

  • Forchheim
  • 18.01.21
Lokales

Schreckliche Tragödie
83-jähriger Mann verbrennt vor seiner Wohnung in Nürnberg

Nürnberg (dpa/lby) - Bei einem Brand ist ein 83-jähriger Mann am frühen Donnerstagmorgen in Nürnberg ums Leben gekommen. «Als die Polizei eintraf, fanden sie ihn verbrannt auf einem Stuhl sitzend und in eine Decke eingehüllt vor seiner Wohnung», sagte ein Polizeisprecher. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Nachbarn hatten die Polizei um kurz nach Mitternacht alarmiert. In Kürze mehr.

  • Nürnberg
  • 31.12.20
Lokales
Am Mittwochabend war die Feuerwehr bei einem Hausbrand in Schwabach im Einsatz.

Einsatz am Mittwochabend
Fünf Verletzte bei Hausbrand in Schwabach

SCHWABACH (dpa/lby) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Schwabach sind fünf Menschen verletzt worden. Sie seien am Mittwochabend mit ein Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei mit. Die Brandursache war zunächst unklar.
Nach Informationen der Polizei hatten Nachbarn aus einer Wohnung im zweiten Stock des Hauses dringenden Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus der Wohnung. Der Feuerwehr...

  • Schwabach
  • 12.11.20
Lokales

Gasleitung auf Abbruchgelände abgerissen ++ Kindergarten geräumt
Gasaustritt in Schniegling

NÜRNBERG (pm/nf) - Durch Bauarbeiten auf einem Abbruchgelände im Mühlweg wurde heute eine Gasleitung beschädigt.  Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr war ein deutlicher Gasgeruch wahrnehmbar.  Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehreinsatzkräfte und Polizei konnte ein naheliegender Supermarkt und ein Kindergarten sowie das angrenzende Gebäude geräumt werden. Von der Feuerwehr wurde u.a. der Brandschutz sichergestellt, Absperrmaßnahmen im umliegenden Verkehrsbereich...

  • Nürnberg
  • 08.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.