Gut essen und damit Gutes tun

Für einen großen Schöpfer aus dem Suppentopf sorgten (v.r.): Thomas Förster vom Bratwurst Röslein, die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Inge Weise, Beatrice Pichlmeier, Nürnbergs Sozialreferent Reiner Prölß und Paul Sünkel aus dem Vorstand der Bürgerstiftung. (Foto: tom)
2. Nürnberger Suppentreff bringt 2.200 Euro ein

NÜRNBERG (tom) - „Gut essen und damit Gutes tun“ – unter diesem Motto lud die Bürgerstiftung Nürnberg am vergangenen Donnerstag zum 2. Nürnberger Suppentreff auf den Rathausplatz ein.


Mit der Aktion, die von den drei benachbarten Gastronomen – dem Bratwurst Röslein, dem Brautwursthäusle und dem Restaurant Zum Spießgesellen – unterstützt wurde und die unter der Schirmherrschaft von Petra Maly stand, sollen verschiedene Projekte für Kinder und erwachsene Nürnberger Bürger finanziell unterstützt werden. Als weitere Unterstützer konnte Inge Weise von der Bürgerstiftung den IHK-Präsidenten Dirk von Vopelius und den Nürnberger Sozialreferenten Reiner Prölß gewinnen, die auch selbst mithalfen, die Suppe auszuschenken.

Als am Ende der Aktion die Spendenbox geöffnet wurde – für die Suppe sollte jeder soviel zahlen „wie ihm die Suppe und die Projekte der Bürgerstiftung wert sind“ – konnten sich die Initiatoren dieser Aktion über insgesamt 2.200 Euro freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.